Mittlerweile sind es nur noch 29 Tage bis ich wieder ins Flugzeug steigen und nach Hause fliegen werde. Letzten Sonntag hatten alle Austauschschüle meiner Organisation in Iowa das letzte Event, bei dem wir alle mit unseren Gastfamilien zusammen gekommen sind und für mich gilt noch zwölf Mal früh aufstehen – Wochenenden und freie Tage nicht mitgezählt – bis die Schule am 30ten Mai endet und meine drei Monate langen Sommerferien beginnen.
Alles in allem bedeutet es, dass allmählich Vorfreude, aber auch Angst, jeden Tag ein bisschen mehr spürbar werden. Vorfreude darauf, wieder in Deutschland zu sein, jedoch Angst davor, Amerika und meine Gastfamilie – vor allem meine Mom – zu verlassen und nicht zu wissen, wann man sie wiedersehen wird. Außerdem denke ich auch öfters darüber nach, wie viel sich Menschen verändert haben werden, wenn ich sie nach einem Jahr wieder treffe und ob ein paar meiner Freunde vielleicht nicht meine Frendevleiben werden da wir uns möglicherweise zu sehr verändert haben – was aber natürlich komplett in Ordnung wäre, manchmal entwickeln sich Menschen einfach anders.
Für die restliche Zeit hier habe ich definitiv vor, so viel zu unternehmen wie möglich (auch wenn das schon vorher mein Ziel war). Beispielsweise gehe ich heute mit meiner Mom ins Kino, morgen werden wir zu einem ‘Farmers Markt’ gehen und anschließend werde ich meiner Gastfamilie die Ausstellung im Museum zeigen, an der ich die letzten Monaten mit einem anderen Schüler von meiner High School gearbeitet habe, und am Sonntag haben wir ein Familientreffen, da am 13. Mai Muttertag in den USA ist.
Mit dem Eintrag heute wollte ich einen kleinen Überblick darüber geben, was bei mir gerade so los ist und ich denke, das ist auch ganz gut gelungen.

Ich wünsche Jedem, der das liest noch eine großartige Woche.
Bis dann! ?

Categories: 2017Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.