Dez 072016
 

Hi guys!

Mit dem Dezember hat nun auch schon mein letzter Monat hier in Kalifornien begonnen, die Zeit vergeht wirklich wie im Flug! So langsam kommt jetzt auch schon die Weihnachtsstimmung auf, hier und da sieht man schon ein paar geschmückte Häuser und die Geschäfte sind natürlich auch schon voller Dekorationen. Wir haben sogar unseren Klassenraum in der Schule mit Lichterketten und Weihnachtskugeln geschmückt, aber ich kann einfach nicht diese Weihnachtsstimmung teilen, wenn ich zu dieser Zeit draußen nur mit Sweatshirtjacke, oder sogar an manchen Tagen ganz ohne Jacke rumlaufe! Aus Deutschland höre ich ständig nur wie kalt es doch sei und wie dicke Jacken alle tragen und hier scheint jeden Tag die Sonne und es ist um die 16°C!

An Thanksgiving waren wir bei Freunden meiner Gastfamilie, dort waren wir um die 30 Leute. Im ersten Sinne ging es darum, die Familie und Freunde zu sehen und natürlich ums Essen 🙂 ! Alle haben etwas selbstgemachtes von Zuhause zum Essen beigesteuert und es wurde viel gelacht und natürich geredet, geredet und geredet. Zunächst haben wir dann den Hauptgang gegessen (natürlich gab es auch einen Turkey),  waährend im Hintergrund ein Footballspiel lief. Danach haben wir einen einstündigen Spaziergang beziehungsweise dog walk gemacht, da sehr viele Hunde da waren, und um das viele Essen schon mal etwas zu verdauen. Während dieses Spaziergangs sind wir auch an Mark Zuckerbergs Haus, oder eher „Anwesen“ vorbei gekommen! Danach gab es dann noch Dessert, bei dem der Pumpkin Pie natürlich auch nicht fehlen durfte.

Letztes Wochenende haben wir noch einen Ausflug zu Stanford gemacht, zwar haben wir mit der Klasse schon vor ein paar Wochen einen Fieldtrip dorthin gemacht, jedoch nur zu Library, um da zu recherchieren, sodass wir nicht sehr viel vom Campus gesehen haben. Das haben meine Gastfamilie und ich dann aber am Sonntag nachgeholt! Es ist wirklich riesig dort und sehr eindrucksvoll, aber wie man sich so eine Eliteuniversität leisten soll…

Ich werde nun jedenfalls noch meine letzten Wochen hier genießen! Und ich werde demnächst noch einen Blogeintrag zu den allgemeinen Unterschieden zwischen den USA und Deutschland schreiben, die mir während meiner Zeit hier aufgefallen sind!

Bis dahin, eine schöne Vorweihnachtszeit!

Annika

 

Dez 052016
 

In Amerika wird jedes Jahr am letzten Donnerstag im November gefeiert. Dieses Jahr war es der 24.11.2016.

Meine Schule hatte eine komplette Woche Ferien, was nicht unbedingt üblich ist. Viele Schulen haben auch nur am Mittwoch vor Thanksgiving und am Freitag danach Schulfrei. Diese beiden Tage bekommt aber üblicherweise jeder um zu der Familie zu reisen (falls sie weiter entfernt wohnt) und zurück zu kommen.

Wie schon angedeutet, Thanksgiving ist da um Zeit mit der Familie zu verbringen, eine Menge zu essen und vor allem um DANKE zu sagen und alles wetzuschätzen was man hat.

Meine Familie und ich sind zu den Eltern meiner Gastmutter fürs Mittagessen gegangen und den Abend haben mein Gastbruder und ich bei Freunden verbracht. Deren ganze Familie war da und es war ziemlich gute Stimmung. Oft läuft im Hintergrund auch noch ein Footballspiel. Unser typisches Thanksgiving essen war: Truthahn, Schinken, dressing with gravy, mac&cheese, green bean casserole, sweet potato casserole, corn pudding, apple pie and pecan pie.

Insgesamt hat es auf jeden Fall Spaß gemacht und es war ein toller Abend.

Spätestens an Weihnachten hört ihr dann das nächste Mal von mir.

Julia

 

 Posted by at 17:21
Dez 032016
 

Das so lange nichts mehr neues online kam tut mir leid aber wir hatten in der Familie ein paar persönliche Probleme die jetzt aber endlich geklärt worden konnten.

In den nächsten Wochen habe ich dann ganz viel Zeit mehr von meinem Leben hier zu berichten weil ich gestern auch noch das Glück hatte mir die Hand anzubrechen. Nach 2 1/2 Stunden und vielen Tränen später hatten wir dann die Gewissheit das sie angebrochen ist, was man aber ganz einfach mit einer Bandage ruhig stellen kann und das dann so verheilen sollte.

Einen schönen Dezember euch allen!

 Posted by at 21:41
Dez 032016
 

Gestern war unser Homecoming  Ball. Das war bis jetzt der schönste Samstag den ich hier verbracht habe. Nachdem wir erstmal ausgeschlafen haben und Frühstück gemacht und gegessen haben habe ich mich mit meinen Freundinnen getroffen. Wir haben die ersten Stunden im Garten in der Sonne verbracht bevor wir dann reingegangen sind und uns fertig gemacht haben. Wir hatten viel Spaß dabei uns unsere Haare zu machen und Karaoke zu singen. Nachdem jede von uns geschminkt und umgezogen war sind wir rausgegangen und haben Fotos gemacht.

Gegen 18:30 Uhr wurden wir dann von den Eltern einer Freundin zu unserer Schule gefahren wo wir uns noch mit anderen Freunden getroffen haben und weitere Fotos und auch Gruppenfotos gemacht haben.

Als wir dann in unsere Turnhalle betreten haben, haben wir uns zuerst einen Tisch gesichert und was zutrinken bestellt. Das Thema dieses Jahr war `One Night in New York´. Die Dekoration war wunderschön. Mit Aufstellern und Lichterketten wurde die Brooklyn Bridge nachgestellt es gab eine Freiheitsstatue und noch viel mehr. Nach und nach hat sich der Saal gefüllt und das Buffet wurde eröffnet. Nachdem wir uns gestärkt haben sind wir dann auf die Tanzfläche zu den anderen gegangen und haben da die nächsten Stunden verbracht. Zwischendurch haben wir immer wieder Fotos und kleinere Pausen gemacht. um 11: 30 Uhr wurden wir wieder von Eltern einer Freundin abgeholt und sind alle nach Dunkin Donuts gefahren und haben da noch eine schöne Zeit gehabt bevor wir dann um 1 Uhr nach Hause gefahren wurden.

Das war ein langer aber auch wirklich schöner Tag und Nacht. Schade das es mein erstes und gleichzeitig auch letztes Homecoming war aber die Erinnerungen und Fotos daran bleiben.

 Posted by at 21:13
Nov 162016
 

Hi guys!

Seit einer Woche steht es jetzt fest, Trump wird der neue Präsident der USA. Schon seit Wochen gab es eigentlich kein anderes Thema mehr, alle Zeitungen, Fernsehsendungen und Radiosender waren voll damit. Auch in der Schule war es ein sehr großes Thema, das in jedem Fach nicht nur einmal angesprochen wurde und auch die 3 Presidential Debates haben wir groß besprochen. California ist ja demokratisch, sodass hier (zumindest im Silicon Valley) alle für Hillary waren und Trump meistens verspottet haben (z. B. gab es an Halloween sehr viele Trumpverkleidungen) oder sich einfach über ihn aufgeregt haben. Auch hab ich viele Hillary T-Shirts und Kappen gesehen, genauso wie in einigen Läden lebensgroße Pappaufsteller der beiden Kandidaten waren, es gab sogar ganze Läden die nur Election Articles verkauft haben.

Je weiter es auf den 8. November zu ging, desto angespannter wurde die ganze Stimmung, am Dienstag Abend hatten dann wirklich alle den Fernseher laufen, um die Auswertung zu verfolgen. Zunächst hatte Hillary beim „race to 270“ (wer zuerst 270 Electors hat´wird gewählt werden) noch den Kopf vorne, doch als ungefähr 30% der Stimmen ausgezählt waren, wurde sie von Trump überholt. Hier in California stand das Ergebnis ungefähr um 11pm fest, ich hatte irgendwie nicht damit gerechnet, dass Trump wirklich gewählt wird, aber so kam es nun mal. Für die nächsten Tage war das natürlich überall das einzige Thema und viele haben schon scherzhaft gesagt sie würden nach Canada auswandern oder California würde die USA verlassen wollen „CaliExit“. Wir haben sogar am Tag nach der Election eine Arbeit, die eigentlich für den Tag angesetzt war, nicht geschrieben, weil der Lehrer meinte, er würde verstehen, dass wir aufgrund der Election nicht wirklich lernen konnten und wir deshalb auch lange auf waren und dass das Wahlergebnis uns ja auch sehr getroffen hätte. Sowas hätte ich nun wirklich nicht erwartet, aber wir haben dann stattdessen die Wahl besprochen, also welche Gruppen für Trump gewählt haben und was es für economic changes es  jetzt voraussichtlich durch ihn geben wird.

Die Nachrichten sind immer noch voll von der Election, obwohl ich das Gefühl hab, dass es langsam weniger wird und abebbt. Es ist übrigens schon die Weihnachtstimmung ausgebrochen…naja oder zu mindestens die Deko. Nächste Woche ist aber erstmal Thanksgiving!

Bis zum nächsten Mal!

Annika