DSCN0257

 

Hey,

der Countdown läuft:(

I only have 67 days left, here in America.

Es ist unglaublich, wie schnell die Zeit umgegangen ist, ich kann es einfach nicht glauben, dass ich schon fast wieder Zuhause bin.

Zuhause klingt irgendwie komisch, denn jetzt habe ich ja auch ein Zuhause, hier in Texas.

Ich weiß wirklich nicht, was ich momentan fühlen soll.

Klar freue ich mich riesig auf meine Familie und Freunde in Deutschland, aber gleichzeitig werde ich meine Gastfamilie und meine Freunde hier sehr, sehr vermissen.

Jetzt genieße ich noch die letzten Tage/ Monate hier in meinem geliebten Texas.

 

Gleichzeitig habe ich sehr viele Fragen, die mir momentan durch den Kopf gehen.

1.Wird alles so sein, wie es vorher war?

2.Habe ich mich verändert?

3. Haben meine Freunde sich verändert?

4. Wie wird mich meine Familie empfangen?

5. Wie werden mich meine Freunde empfangen?

6. Werde ich Probleme mit der Zeitverschiebung haben?

7. Bin ich reifer geworden?

8. Werde ich mein amerikanisches Leben vermissen?

9. Werde ich die letzten Wochen , die ich in Amerika noch habe traurig oder glücklich sein?

10 Werde ich zurück nach Amerika kommen und alle besuchen?

11. Werde ich am Anfang Englisch sprechen, wenn ich wieder in Deutschland bin?

12. Werde ich meine amerikanischen Gewohnheiten behalten?

13. Werde ich den Anschluss in der Schule finden?

14. Werde ich Probleme mit der deutschen Sprache haben?

15. Was werde ich am Flughafen machen, wenn ich mich verabschiede?

16. Was werde ich am Flughafen machen, wenn ich meinen Familie wiedersehen?

17. Werde ich weinen?

18. Werde ich lachen?

Das sind die Fragen, die mir momentan durch den Kopf gehen und ich bin so sehr gespannt auf die letzten 70 Tage und die Zeit danach 🙂

 

Ich muss Euch auch unbedingt erzählen, welch verrückten Essgewohnheiten es hier gibt.

Gleichzeitig habe ich so viele Sachen, die ich mit euch teilen möchte

Essgewohnheiten

1. Hier ist es typisch Peanutbutter and Jelly zu essen. Übersetzt heißt es: Erdnussbutter mit Marmelade (aus Trauben).

Es klingt total komisch, aber es ist wirklich so lecker, man muss es einfach probieren.

2. Außerdem habe ich das Gefühl, dass es hier als Beilage zu jedem Essen Chips gibt, aber wer sagt schon NEIN zu Chips.

3.  Zudem gibt es hier frittierte Gurke, es kling nicht nur komisch sondern schmeckt auch so ;), aber nicht nur Gurke, sondern  auch Oreos, Twix oder Snickers.

4. Man kann einen Burger mit Erdnussbutter bestellen, klingt wirklich ekelig, aber schmeckt super.

5. Toast, Toast und noch mehr Toast. Toast gibt es überall und immer und wird hier als Brot bezeichnet.

6. Vieles ist frittiert, ich bin nicht der Fan von frittierten Speise und selbst ganze Brötchen werden frittiert und dann serviert( frittierte Brötchen, sind das ekeligste, was ich je probiert habe).

7. Amerikaner mischen ihr Bier mit Salz.

8. Außerdem gibt es frittiertes Eis (Das habe ich bis jetzt noch nicht probiert, aber es steht noch auf meiner Liste)

 

Lebensweisen

1. Am Tisch wird immer zusammen mit der ganzen Familie gebetet.

2.Man kommt nie pünktlich zu einer Verabredung (15. Minuten später)

3.Selbst wenn es sehr kalt ist, Texaner tragen eine kurze Hose und dazu noch eine Jacke.

4.Wenn es sehr windig ist, fangen Texaner an Sommerkleidung zu tragen.

5.To go drinks gehören einfach zum Leben

6.Country Musik gehört einfach zu Texas und wird jeden Tag gehört.

7.Man läuft nicht sondern man fährt.

Ich werde die Zeit sehr vermissen und ich melde mich schon ganz bald wieder, denn im April werden wir sehr viel unternehmen 😉

 

Kim 🙂

Categories: 2015Kim

Kim

Hey, ich bin Kim und komme aus Gelsenkirchen. Für mich erfüllt sich am 21.08.2015 ein großer Traum, den ich schon sehr lange habe. Ich darf für 1 Jahr in Amerika leben!!!! ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.