Donnerstag nach der Schule hatten wir kein Training und haben spontan entschieden, dass wir downtown zum Strand wollten weil das Wetter so gut war – Julia, Tavella, Martina und ich. Wir können ja alle leider nicht Autofahren und alle die wir kannten hatten keine Zeit uns zu fahren, deshalb haben wir den Beta-Bus genommen: die einzige öffentliche Verkehrsmöglichkeit in Traverse City! Der Bus hat direkt bei uns an der Schule gehalten. Naja Bus würde ich das nicht wirklich nennen, eher ein größerer Van in den vielleicht 20 Leute passen, und für den man trotzdem $3 bezahlen musste obwohl das wirklich nicht die beste Methode ist irgendwo hinzukommen 😀 Zuerst ist der Bus zu einem Supermarkt gefahren, wo wir aussteigen mussten um auf den nächsten Beta-Bus zu warten der uns dann downtown gebracht hat. Nach einer Stunde sind wir endlich da angekommen. Dann sind wir zu Field Stone gelaufen, einer Eisdiele, wo wir uns mit Julias Freund Shale getroffen haben 🙂 Also haben wir dann alle Eis gegessen und so weiter und sind dann zum West End Beach gelaufen. Es war viel zu kalt um ins Wasser zu gehen, das Lake Michigan eiskalt war wegen dem endlos langem Winter. Nur mit den Füßen das Wasser zu berühren tat schon fast weh! 😀 Die meiste Zeit haben wir also damit verbracht Fotos zu machen oder einfach im Sand zu sitzen oder zu liegen und nichts zu tun 🙂

IMG_0593 IMG_0592   IMG_0586 IMG_0588 IMG_0584IMG_0589 IMG_0590IMG_0583IMG_0591 IMG_0578 IMG_0572 IMG_0569 IMG_0596IMG_0568 IMG_0577 IMG_0576 IMG_0566 IMG_0565 IMG_0575 IMG_0574 IMG_0573IMG_0595

Um sechs Uhr hat uns Tavellas Hostsister abgeholt – also mich, Julia, Tavella und Martina. Wir sind zu Tavella gefahren. Zum Abendessen haben wir uns Breadsticks und Chicken Wings aufgewärmt und schön viiiiiel gegessen 😀 Freitag war Senior Skip Day – der offizielle Freitag im Jahr an dem alle Seniors einfach Schule schwänzen – deshalb mussten wir uns nicht darum kümmern dass wir früh aufstehen mussten oder so. Julia war offensichtlich ziemlich müde und ist schon um zehn ins Bett gegangen, währenddessen sind Tavella, Martina und ich nach draußen in ihren Whirlpool gegangen für ein, zwei Stunden 🙂

IMG_0604IMG_0602

Danach ist Martina ist Bett gegangen – nur Tavella und ich sind noch bis halb drei wachgeblieben..

Am nächsten Morgen ist Julia mit Ashlee (die zur Schule musste) schon um sieben Uhr aufgestanden – ich hab glaub ich bis ungefähr elf Uhr geschlafen 😀 Dann sind wir alle aufgestanden, mussten aufräumen – vorallem die Küche – und haben dann versucht rauszufinden wie wir irgendwie zur High School kommen würden nachmittags für Tennis Team pictures. Gegen ein Uhr hat uns Robin abgeholt und zu Martinas Haus gefahren, wo wir für eine Stunde ungefähr waren, und von da aus hat Martinas Hostmum mich und Tavella zur High School gefahren um drei, wo wir nur schnell unsere Tennis outfits angezogen haben, kurz auf den Tennisplätzen für Fotos posiert haben, und uns dann direkt wieder umziehen konnten, nach zwanzig Minuten 😀 Dann hat Coach mich, Tavella, Nina und Lina mit zu einem Car Rental genommen, weil wir danach bei Big Boy ein Team Dinner hatten. Um fünf haben wir uns also mit allen bei Big Boy getroffen, zusammen gegessen, und das wars für den Team Tag haha Tavellas Gasteltern hat mich und Tavella von da abgeholt und zur High School gefahren, weil die drei sich da ein Theaterstück von Tavellas Gastschwester angeguckt haben. Ich hab mich einfach für eine Stunde nichts gemacht 😀 In der Pause hat Marthes Gastmutter – Marthe ist eine norwegische Austauschschülerin – Tavella und mich abgeholt, weil ich nicht daran interessiert war weiter in der High School zu sitzen, Tavella nicht das zweite Theaterstück sehen wollte, und Marthe uns zu sich eingeladen hatte. Heute, 17. Mai, war Norwegen’s Unabhängigkeitstag, der wohl in Norwegen immer groß gefeiert wird. Wir hatten einfach Hotdogs, und ein Lagerfeuer mit Smores 🙂 Insgesamt waren wir sechs Mädels. Ich glaube wir waren bis elf Uhr draußen, sind dann reingegangen, haben noch ein bisschen fernsehen geguckt und so weiter – und um zwei sind Tavella und ich schlafen gegangen.

Am nächsten Tag gab es schön lecker Frühstück – Früchte, Muffins, Bagels und Icecream – und wir haben ein bisschen Zeit mit nix tun verbracht haha Um die Mittagszeit rum hat Julia uns mit ihrer älteren Gastschwester abgeholt und wir sind zu ihr gefahren. Da haben wir eine große Fotocollage von Julias und meinem Auslandsjahr gemacht, weil wir Sonntags unsere Graduation Party hatten. Also haben wir die Collage gemacht – draußen, in der Sonne, bei 20 Grad 🙂 Bis Robin gekommen ist um mich und Tavella abzuholen. Bei mir zuhause hab ich dann Sachen gepackt die ich für die Party brauchte, Schlafsachen und so weiter, wir haben was gegessen, Tavella und ich mussten Gemüse für die Party schneiden, dann haben wir Tavella nach Hause gebracht und Robin und ich sind anschließend wieder zu Julia gefahren um alles für Sonntag vorzubereiten: wir haben die Collage aufgestellt, einen Tisch voll mit unseren Sportuniformen und Hoodies bedeckt, Essen fertiggemacht, alles aufgeräumt etc. Um halb neun waren wir fertig und Robin hat mich downtown abgesetzt, wo ich mich mit Madi und drei Freunden von ihr getroffen hab. Von da aus sind wir dann zu Olive Garden, einem etwas schickeren, italienischem Restaurant gefahren zum Dinner, und anschließend zu einer Freundin wo wir ein Lagerfeuer hatten und so weiter und wo wir auch übernachtet haben. Ich hab nur von fünf bis acht Uhr geschlafen.. Madi musste schon früh morgens weg, wobei sie mit meiner Tasche in ihrem Auto weggefahren ist, und ich bin um neun mit Karissa gefahren. Wir sind downtown erst zu Burger King zum Frühstück, danach zum Strand weil wir noch ein bisschen Zeit hatten und es unglaublich warm war, und danach zu NMC, dem College in Traverse City, weil wir da ehrenamtlich ausgeholfen haben 😀 Um elf Uhr hat das angefangen und meine Schicht ging von elf bis eins, in der ich und Karissa HAARE BEMALEN mussten 😀 Wir haben Farbe bekommen, Zopfgummis, und Pinsel 😀 Das sah ziemlich merkwürdig aus und war teilweise echt eklig, so ohne Handschuhe.. aber naja 😀 Tavella war übrigens auch da. Um ein Uhr hat mein Gastvater uns abgeholt und wir sind zu Julia gefahren, weil dort von zwei bis fünf Uhr unsere Graduation/Farewell Party war! 🙂 Graduation Partys sind für Seniors um deren High School Kariere zu beenden – ich bin zwar nur so halb ein Senior, weil ich ja eigentlich in der 10. wäre,  aber Julia ist wirklich in der 12. und ich dachte mir, wieso nicht eine Graduation Party? 😀 Außerdem denken die meisten hier eh dass ich wirklich in der 12. bin und schon um die 18 Jahre alt, bis irgendjemand denen eben sagt in welcher Stufe und wie alt ich wirklich bin.. Wir hatten also einen mega Kuchen, ganz viel Moomers Eiscreme (die uns der Ladenbesitzer geschenkt hat), Toppings für das Eis und ganz viele Snacks. Insgesamt sind weniger Leute aufgetaucht, als wir dachten, es waren  aber trotzdem so zwanzig bis dreißig und wir hatten viel Spaß. Wir haben Spiele gespielt wie zum Beispiel Volleyball, die Sonne schien den ganzen Tag, wir hatten 27 Grad und insgesamt war das eine gelungene Feier. Wir haben sogar kleine Geschenke bekommen haha Gegen fünf sind die meisten gegangen, einige sind aber auch bis sechs oder sieben geblieben. Am Ende waren nur noch Tavella und Shale da, aber Becky (Julias Gastschwester) und Elise hatten noch fünf Typen eingeladen vorbeizukommen – auch wenn Julia und ich keine Ahnung hatten wer die waren 😀 Ja der Abend war dann n bisschen komisch, wir hatten noch Pizza bestellt.. und zwischen zehn und elf war das ganze dann vorbei. Und Robin und ich sind nach Hause. Meine erste Nacht zuhause seit Donnerstag.. 😀

481612_10200365121589013_2096408120_n (1)   603536_10200365125669115_1255800014_n    969969_10200365120468985_105222443_n   100_0432   971394_10200365121869020_554262575_n   100_0434   971962_10200365125709116_1174065813_n

 

 

100_0436

Categories: 2012Pia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.