Hallo Zusammen,

mein Name ist Lina und ich werde die nächsten 10 Monate in Slidell, Texas, verbringen. Doch bevor mein Abenteuer Auslandsjahr startete verbrachte ich erst einmal 2 Tage in New York. Die Verabschiedung von meiner Familie war ein sehr komisches Gefühl denn ich würde sie nun die nächsten 10 Monate nicht mehr sehen. Von Düsseldorf flog ich nach Frankfurt und von dort sollte es weiter nach New York gehen. Doch leider hatte der Flieger eine Verspätung von 9 Stunden. Der Vorteil an dieser Verspätung war jedoch, dass ich im Wartebereich einige Schüler traf die ebenfalls ein 10-monatiges Austauschjahr bestreiten und ich mich so mit Ihnen über das bevorstehende Jahr austauschen konnte.
Nachdem wir diese Verspätung überwunden hatten, flogen wir ca. 8 1/2 Stunden nach New York und landeten dort gegen ca. 22:15 Uhr Ortszeit. Anschließend fuhren wir alle gemeinsam zu unserem Hotel, das sehr zentral gelegen war. Dort traf ich auch meine italienische Gastschwester Leda, mit der ich mir in New York auch ein Zimmer im Hotel teilte.
Am nächsten Morgen frühstückten wir alle zusammen und fuhren anschließend mit der Fähre zur Freiheitsstatue. Dort machten wir sehr viele Fotos und besichtigten die Freiheitsstatue noch ein wenig. Danach liefen wie noch gemeinsam durch New York City und kamen letztendlich am Times Square an. Es war schon sehr imposant dort die ganzen riesigen Werbetafeln und auch Menschenmassen zu sehen. Vor Ort hatten wir dann noch ein wenig Zeit, um shoppen zu gehen oder auch nur den Times Square zu besichtigen.
Am Abend gingen wir alle gemeinsam italienisch essen und unterhielten uns dann noch darüber wie unser Flug nach New York war und wo wir alle unsere Auslandsjahr verbringen werden. Nach unserem leckeren Essen gingen wir alle zusammen zum „Empire State Building“ und fuhren mit dem Aufzug 86 Etagen hinauf, was wiedererwarten erstaunlich schnell ging. Als wir auf dem „Empire State Building“ waren war es bereits Nacht und so konnten wir New York im dunklen sehen, was fast schon schöner war als bei Tageslicht. Was etwas schade war, ist, dass es sehr voll auf der Aussichtsplattform war und man sich eine gute Sicht auf New York regelrecht „erkämpfen“ musste :-).
Nach der Abwärtsfahrt gingen wir zurück zu unserem Hotel, was nicht wirklich lange dauerte da es nur 1 Kilometer entfernt lag.
Am nächsten Tag hatten wir vor unserem Abflug noch die Chance uns im „Central Park“ die Füße, vor unseren Flug, zu vertreten. Anschließend sind dann auch schon zum Flughafen zum Check-in gefahren. Da ich schon sehr früh morgens am Flughafen, war hatte ich reichlich Zeit zum Einchecken. Leider musste ich meinen Koffer nochmal umpacken da er zu schwer war. Nachdem diese letzte Hürde dann aber auch überwunden war konnte ich mich in Richtung Gate begeben, um auf meinen Flug zu warten.
Der Flug nach Dallas dauerte ungefähr 3 Stunden und 30 Minuten. Nach der Landung hat mich meine Gastfamilie schon mit einem großen Willkommens Schild empfangen und herzlich in Texas begrüßt. Danach sind wir ca. 1 ½ Stunden zu meinem zukünftigen 10-monatigen Zuhause, Slidell, gefahren. Ich bin todmüde ins Bett gefallen, da die letzten 3 Tage doch sehr anstrengend und aufregend war.
Am nächsten Tag habe ich die ganze Familie meiner Gastmutter getroffen und wir haben alle zusammen zu Abend gegessen.
Das waren für mich die ersten sehr aufregende Tage meine Ankunft in Slidell, Texas, USA.
Jetzt gilt es für mich, mich erst einmal gut einzuleben und mich an den neuen Tagesablauf zu gewöhnen.

Doch dazu beim nächsten Mal mehr, wenn ich über die ersten Wochen in Slidell und meiner Schule berichten werde. Mein erster Schultag war bereits am 14 August.

Anbei findet ihr noch ein paar Fotos von meinen Tagen in New York.

Lina

Categories: Lina

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.