Hey und herzlich willkommen zurück auf meinem Blog!

Während in Deutschland die Schule vor ein paar Tagen wieder angefangen hat, sind es bei mir nun seit dem 22.09 Ferien! Und zwar nicht Herbstferien, wie ihr jetzt vermutlich vermutet, sondern Frühlingsferien, da bei mir Sommer im Dezember ist und Winter im Juli.
Verrückt oder?Deswegen werde ich nämlich Weihnachten bei 40 Grad erleben und nicht bei der sonst gewohnten Eiseskälte.

Aber jetzt zu dem, was ich eigentlich ansprechen wollte:

Wie schon gesagt, bei mir sind es gerade Ferien und ich habe das Glück, dass meine Gastfamilie sehr viel mit mir unternimmt. So bin in den ersten vier Tagen in Phillip Island gewesen.

Phillip Island ist besonders bekannt fuer die Pinguine (!), die dort leben und die durfte ich dann auch schon an meinem zweiten Tag sehen. Wie auch ich, fragt ihr euch jetzt bestimmt, seit wann es Pinguine in Australien gibt, aber es stimmt und die Pinguine leben da ganz natürlich.

Wie ihr auf dem Foto seht, sassen wir auf einer Tribüne und haben auf die Pinguine gewartet, die jeden Tag bei Sonnenuntergang aus dem Wasser kommen. Fotos durften wir leider von den Pinguinen selbst nicht machen, aber es war trotzdem schon ziemlich cool, die Pinguine aus nächster Nähe zu sehen.

Das selbst war jedoch nicht mein Highlight des ganzen Trips. Denn am 1.Tag sind wir einfach spontan zum Strand gefahren, um die Gegend ein bisschen zu erkunden und sind die Felsen hinaufgewandert.

Was wir jedoch nicht erwartet haben ist,dass wir zufälligerweise Wallabies und ein Kidnar entdecken!

       

Wallabies sind etwas kleinere Kängurus und ich hatte zuvor noch nie welche gesehen, weshalb ich besonders glücklich darüber war. Doch kaum sind wir ein paar Meter weiter gegangen, haben wir ein Kidnar gesehen, was ihr euch als sehr kleines Stachelschwein oder als ein Igel-artiges Tier vorstellen könnt. Das war insofern besonders, weil man diese sehr selten zu Gesicht bekommt und erst recht nicht in Bewegung. Meine Gastgeschwister hatten diese nämlich auch nur um die vier Mal gesehen.

In den nächsten Tagen sind wir noch zu einem Nationalpark gefahren, in dem wir Koalas sehen konnten, was fuer mich auch das 1.Mal war. Es war echt cool, wie hautnah man die Koalas erleben konnte, obwohl diese in freier Wildbahn leben und das war somit ein echtes Highlight des Urlaubes!

Es ist noch viiiiiiiiieel mehr passiert und die 1.Woche der Ferien ist noch nicht mal um, also seid gespannt, bestimmt kommt bei meinem nächsten Blogeintrag viel Neues!

Bis zum nächsten Mal,

Johanna

 

Categories: 2017Johanna

Johanna

Hey Leute, mein Name ist Johanna und ich werde ab dem 03.07.17 fuer mein Auslandsjahr in Australien sein! Ich hoffe, euch gefaellt mein Blog, fuer mehr koennt ihr mir gerne auf Instagram ( johhhannna) oder YouTube ( JohannaInDownUnder) folgen!

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.