Hallo Leute,
Ich bin schon seit ziemlich genau drei Wochen in Oregon. Für alle die nicht wissen wo Oregon liegt: zwischen Kalifornien und Washington, an der Westküste. Das heißt ich habe neun Stunden Zeitverschiebung nach Deutschland.
Bei mir ging alles ziemlich schnell, da ich mit eine der Letzten von meiner Organisation bin die platziert wurde. Ich habe meine Familie am Donnerstag Abend bekommen und bin schon am Montag geflogen. Deshalb habe ich am Wochenende dann gepackt und nochmal meine Freunde gesehen, bevor ich meine extrem lange Reise angetreten bin. Ich musste zweimal umsteigen: das erste mal in Alabama und das zweite mal in Salt Lake City, bis ich dann endlich in meinem Staat angekommen bin. (ca 25h)Mein Empfang war nicht so spektakulär, wie man ihn sich vielleicht vorstellt, da mich nur mein Gastvater abgeholt hat, aber trotzdem süß.Es war zwei Uhr nachts und für meine Gastschwester war der Dienstag, an dem ich angekommen bin der erste Schultag.
Am Dienstag habe ich mitten in der Nacht noch kurz mit meiner Gastmutter gesprochen, da sie extra für mich nochmal aufgestanden ist. Danach habe ich erst mal geschlafen. Allerdings war mein Jetlag gar nicht so stark und ich habe auch nur bis 10:00 Uhr geschlafen.
Ich bin dann mit meinem Dad einkaufen gegangen und nachher haben wir meine Schwester und meinen Bruder vom Kindergarten und der Schule abgeholt. Die beiden sind für mich wie echte Geschwister. Meine Schwester besucht die Middleschool in meinem Städtchen, welche mit der High School in einem Gebäude ist. Meine Schule ist sehr klein, was echt extrem ungewohnt ist für mich. Hier kennt wirklich jeder jeden und die gesamte Schule ist so groß wie zwei Stufen meiner Schule in Deutschland.
Mein erster Schultag war dann der zweite Schultag von allen Anderen. Also der Mittwoch. Ich konnte mir meine Kurse nicht aussuchen, da ich ja erst so spät ankam, meine Schule so klein ist und sie auch gewisse Vorstellungen haben, was die Kurse angeht die ich belege.
Das ist also mein Stundenplan:

1. Biology
2. US History
3. Arts and Crafts
4. English 2
5. Algebra 2
6. PE High School (weights)
7. Woodsshop

Nach English ist lunch break und ich esse normalerweise in der Schulcafeteria, entweder das was es dort gibt oder ein selbstmitgebrachtes lunch. Der einzige Tag, an dem ich nicht in der Cafeteria esse ist Donnerstag, da ich und eine Freundin „lazy Thursday“ haben und dann immer irgendwo hin fahren, um zu essen.

Ich lebe in Grant County und hier sind Wochenenden drei Tage lang, weshalb man freitags freiwillig zur Schule gehen kann, wenn man Hausaufgaben oder andere assignments abgeben muss oder einen Test wiederholt.
Meine Lieblingshälfte ist eindeutig nach lunch break, da English und Biology die schwersten Fächer für mich sind.

Den Rest erzähle ich dann nächstes mal!???

Dana

Categories: 2016Dana

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.