Hey,

mir geht es richtig gut, hier im kalten Texas 😉

(Wir haben im Moment ca. 7 Grad)

Vor zwei Wochen haben wir Thanksgiving gefeiert, es war wirklich sehr schön, da die ganze Gastfamilie, die ich noch nicht kannte, zu unserem Haus gekommen ist und wir alle zusammen Thanksgiving gefeiert haben.

 

Was ist Thanksgiving?

Thanksgiving ist sehr beliebt in Amerika und deshalb hatten wir auch 10 Tage keine Schule und ich konnte endlich länger schlafen.

Wir bezeichnen es, als ein Fest um Danke zu sagen, wie bei uns das Erntedankfest, nur ist es in Amerika viel größer und cooler.

Dieses Jahr war ich besonders dankbar, dass ich dass PPP-Stipendium und das ELE-Stipendium bekommen habe, da ich wirklich sehr glücklich bin, dass mich ELE so gut unterstützt

DANKE 😉

 

 

Außerdem für meine super Gastfamilie und neuen Freunde, die ich gefunden habe, aber natürlich auch für meine Familie und Freunde in Deutschland die mich in ca. 200 Tagen wieder zurück haben.

Die Zeit vergeht hier wirklich so schnell.

Ich bin schon fast vier Monate in Amerika, ich kann es immer noch nicht glauben, dass mein Traum wahr geworden ist und ich ihn hier leben darf.  Thank you so much.

Am Mittwoch haben wir angefangen das ganze, wirklich das ganze Haus zu putzen.

Jedes Zimmer war so sauber, wie noch nie und kein Krümmel Staub war zu erkennen.

Gegen Abend, hat meine Gastmutter dann auch schon begonnen, das Essen für den nächsten Tag zu kochen.

Oje,  ich kann euch  sagen, das war eine Arbeit, da wir wirklich so viel Essen vorbereitet und zubereitet haben.

Am Donnerstag hieß es dann ,,Happy Thanksgiving“ und ca. gegen 12.00 Uhr sind alle Verwandten zu uns  gekommen.

Ich muss ehrlich sagen, bis jetzt weiß ich nicht, wer manche Personen waren, da es einfach zu viele waren.

Wir haben so viel Essen gehabt, dass kann man sich einfach nicht vorstellen und ich lüge nicht,

bis jetzt haben wir ,,Leftovers“, in unserem Kühlschrank.

Es gab wirklich alles was man sich nur vorstellen kann.

Kartoffeln, Huhn, Bohnen, Nachtisch, Pie und natürlich den berühmten Truthahn,

der zum Glück nicht angebrannt war, dazu muss ich sagen ,,Er war sehr, sehr lecker“.

20151126_122338

20151126_123750 20151126_123754 20151126_122334 20151126_123747 20151126_123806 20151126_123626 20151126_123744 20151126_122344 20151126_123618 20151126_123613 20151126_122359 20151126_122352 20151126_124858

 

Bevor wir alles zusammen gegessen haben, haben wir vor dem Essen in einem Kreis, um das Essen gebetet.

Wir habe uns alle, an den Händen gehalten und der Vater, meines Gastvaters war der ,,Prayer“, der für uns laut gebetet hat.

Hier in Amerika ist es typisch, dass alle die Augen schließen  und den Kopf senken, wenn man betet.

Nun war die Zeit gekommen für das ESSEN.

20151126_124225

20151126_124234 IMG-20151127-WA0136

Jeder hat sich gefreut und alle Teller waren überfüllt, es gab wirklich alles was das Herz begehrt.

Ich muss gestehen, der Nachtisch war jedoch mein absolutes Highlight, da es auch Brwonies und Obstsalat gab,

ich liebe Obstsalat!!!!!

Nach gefühlten Stunden, war dann jeder satt und alle haben sich zusammen in das Wochzimmer gesetzt und wir haben alle über meinen Austausch geredet.

Gegen 17.00 Uhr Abends, war unser Thangsgivinglunch dann auch schon vorbei und wir als Gastgeber mussten natürlich aufräumen, damit wieder alles sauber ist:)

 

Dann ging es auch schon weiter, wir sind in die Stadt gefahren für den ,,Black Friday“, jedoch hat dieser schon am Donnerstag begonnen.

 

BlACK FRIDAY ??????

Ihr fragt euch jetzt sicherlich, was das ist.

Ich kann es euch ganz einfach erklären alles, wirklich alles ist bis zu 70% reduziert.

Da alles reduziert ist, benehmen sich die Leute wie verrückte, damit sie wirklich die besten Deals bekommen.

 

Ich habe auch versucht, ein Schnäppchen zu bekommen.

Zum Glück  hat dies auch geklappt, doch es war schwerer, als gedacht mein Schnäppchen zu bekommen.

Bevor wir überhaupt in den Laden konnten, standen wir in einer Schlange vor dem Laden und ich kann euch sagen, die Schlange war lang und lang ist noch kein Ausdruck dafür.

IMG-20151127-WA0140

 

Es hat eine Ewigkeit gedauert überhaupt in den Laden zu kommen, da immer nur 20 Leute in den Laden gelasssen wurden und weitere 20  Leute, nach weiteren 2 Minuten.

Das Geschäft, war überfüllt mit Massen von Menschen, aber ich habe zum Glück eine Kamera, um die ich wirklich kämpfen musste bekommen.

Sie war von $230 auf $100 reduziert, das hat mich so gefreut und ich wollte schon immer so eine Kamera haben.

IMG-20151127-WA0147

20151127_093802

Das ist meine Ausbeute gewesen;)

Dann ging es in die Mall und ich war überwältigt, wirklich alles war für Black Friday dekoriert und alle Geschäfte waren wirklich voller Menschen.

IMG-20151127-WA0148

Jedes Geschäft hatte einen ,,Deal“, sodass ich wirklich Angst in der Mall hatte.

Leider, habe ich nichts schönes in der Mall gefunde, aber trotzdem war ich glücklich, dass ich meine Kamera gekauft habe, nur zur Info, sie macht wirklich sehr gute Bilder und sie war das Lange warten wert 😉

 

Um 24.00 Uhr der Nacht, haben wir dann auch wieder Hunger bekommen, somit sind wir nach Ihop gefahren und haben dort gegessen.

IMG-20151127-WA0145

Am nächsten Morgen habe ich sofort meine Kamera ausprobiert und ich habe schon sehr, sehr viele Fotos gemacht.

 

Thanksgiving was so great and I am thankful that I could enjoy Thanksgiving in America, with this nice family.

IMG-20151127-WA0019

IMG-20151127-WA0022

IMG-20151127-WA0024

Kim:)

 

 

 

 


Kim

Hey, ich bin Kim und komme aus Gelsenkirchen. Für mich erfüllt sich am 21.08.2015 ein großer Traum, den ich schon sehr lange habe. Ich darf für 1 Jahr in Amerika leben!!!! ;)

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.