Der Countdown läuft, am Donnerstag haben wir endlich Ferien – Springbreak! 🙂
Natürlich waren die ersten drei Tage vom dritten Trimester dafür umso lääääänger.

Die Lehrer vom letzten Trimester haben die Exams ausgewertet.

Mein Schulalltag sieht jetzt so aus: wie immer nehm ich den Bus um 6.37Uhr, komme um 7.35Uhr meistens in der Schule an, mache dann meine Hausaufgaben (weil ich mich um die zuhause schonmal gar nicht kümmer, zumindest seit drei, vier Monaten nicht mehr). Dann geht es zu meiner ersten Stunde – Civics. In der Klasse sind zum Glück noch Nina, Marthe, Lina und Jiji, vier andere Austauschschülerinnen! Und eben andere Sophomores, Juniors und Seniors, ist ne relativ große Klasse. Ansonsten ist Civics nichts anderes als Politik und kam mir erstmal ziemlich langweilig vor.  Dann ging es zu meiner zweiten Stunde, in der Julia und Tavella sind, Trigonometry-Precalculus. Ich kenn da nur ganz wenige drin, insgesamt sinds auch nur 12 Schüler. Liegt wahrscheinlich daran dass der Lehrer schlecht im Unterrichten ist (aber nett haha) – und ja, mich hat er schon in der allerersten Stunde komplett verwirrt.. 😀 Meine erste dritte Stunde ist Senate, was man nicht so wirklich als Klasse ansehen kann. Der Lehrer ist eigentlich nur als Betreuer da, dann haben wir vier Schüler die sozusagen die „Chefs“ oder „Bosse“ sind und eigentlich können wir machen was wir wollen. Wir müssen uns entweder alleine oder in Gruppen Projekte ausdenken, die von den Vorsitzenden Schülern, unserem Lehrer und Schulleiter unterschreiben und bestätigen lassen und dann arbeiten wir an unseren Projekten – vorgeschlagen wurden Dances, Car Washes, Sports Tournaments, Photo-Contests, Beach-Partys, BBQs etc. Richtig cool. Ich hab mich darauf schon das ganze Jahr gefreut, vorallem weil die ganzen Schüler darin mega offen, cool, nett und lustig sind 🙂 Ich muss aber leider schon früher die Klasse verlassen – so zehn bis zwanzig Minuten eher – um zu meiner zweiten dritten Stunde zu gehen: Französisch. Wo ich allerdings auch jeden Tag zehn bis zwanzig Minuten zu spät sein werde 😉 In meiner Klasse sind sooo viele Schüler dieses Trimester! Freshman, Sophomore, Juniors und Seniors: French 3 + 4. Ich mag Französisch, besonders weil meine Lehrerin total cool ist 🙂 Danach gehts dann – OHNE LUNCH/PAUSE – zu meiner vierten Stunde: Spanisch. Mit dem selben Lehrer wie in Senate. Kleine Klasse, viele Freshman, aber definitiv besser als meine letzten beiden Spanischkurse 😀  Und danach geht es endlich zu meiner letzten Stunde: English Language Arts 10 mit meinem Englischlehrer vom ersten Trimester, der eigentlich cool ist. Nur diesmal wieder genau dasselbe wie im ersten Trimester, ich kenne keinen und irgendwie finde ich, ist es am schwierigsten von allen Stufen sich mit den 15/16-jährigen Sophomores anzufreunden 😀 Ich kannte nur einen einzigen Typen in dem Kurs. Die Mädchen sehen alle komisch und unfreundlich aus, und die Jungs scheinen sich alle ganz cool zu fühlen 😀 Aber naja, im 1. Tri hab ich mich mit meinen Mitschülern auch erst nach zwei, drei Wochen verstanden und fands dann schade, die Klasse abgeben zu müssen, also hoff ich dass das noch besser wird 😀 Wenn nicht, auch nicht so schlimm: sind eh nur noch 10 Wochen bis zu dem letzten Schultag der Seniors – 24. Mai 2013!

Ich wollte auch nochmal erwähnen, dass ich unglaublich viel laufen muss dieses Trimester!! 😀 Erste Stunde: Upstairs, C-Wing. Zweite Stunde: Downstairs, B-Wing. Dritte Stunde (1): Upstairs, C-Wing. Dritte Stunde (2): Downstairs, C-Wing. Vierte Stunde: Upstairs, C-Wing. Fünfte Stunde: Up-Stairs, A-Wing! Und an Advisory-Days (Dienstags und Mittwochs) haben wir zwischen der zweiten und dritten Stunde eine halbe Stunde Advisory, das wie die letzten zwei Trimester auch Downstairs, C-Wing ist. WIESO?!?! 😀 😀

 

Montag  hab ich nach der Schule in unserem kleinen Fitnessstudioraum mit  Olympia, einer Freundin von ihr, und Yousun (Olympia’s Austauschschülerin) ein bisschen trainiert.. für die Sommerfigur 😉 B) Dienstag hab ich nichts besonderes gemacht, seit Anfang der Woche ist es wieder viiiiel kälter und es schneit durchgehend 🙁 Ich bin sooo froh für Spring Break endlich für eine Woche ins Warme zu kommen!! Abends dachte ich für einen kurzen Moment, ich würde nicht fahren, weil Julia mir geschrieben hat es gäbe Probleme. Ich fahr nämlich mit Julia und ihren Gasteltern 🙂 Wir wollten nach South Carolina, aber denen waren die Wettervorraussagungen nicht gut genug, deshalb haben die einfach mal zwei Nächte vor Abfahrt nach was neuem gesucht. Und zum Glück schnell was gefunden: ORANGE BEACH, ALABAMA! Mittwoch kamen meine Sachen an die ich online bestellt hab, ich hab meine Sachen gepackt, Donnerstag gehts vormittags zur Schule und um zwölf machen wir uns auf den Weg!! 🙂

Categories: 2012Pia

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.