Mein Samstagmorgen hat damit begonnen, dass ich nach nichtmal fünf Stunden Schlaf aufstehen musste – ZUM SKI RACE. Um zehn nach sieben sollte ich bei Kyla sein, dann hat uns ihre Mutter zu TC Central gefahren, und von da aus sind wir mit einem anderen Mädchen aus unserem Team nach Hanson Hills gefahren, zu einem sechs Kilomenter Skate Skiing Race. Mir war total kalt am Anfang in unseren „Uniformen“, außerdem find ich seh ich dick darin aus 😀 Aber naja, das Rennen selbst hat einfach total Spaß gemacht. Auch wenn es ziemlich anstrengend war, vorallem diese blöden „Up hill“ parts, wo man eben Berge hochfährt. N paar mal hab ich mich auch schön hingelegt, war aber nicht so schlimm. Nach 32:45 Minuten hab ich 6.1K erfolgreich beendet & bin von allen teilnehmenden Mädchen (Junior-Age) 14. von 21 geworden – IMMERHIN B) Anschließend gab es in der kleinen Hütte bei dem Resort Pizza und Cake für alle und gegen zwei Uhr war ich wieder zuhause. Der Austauschschüler aus Norwegen, Eivind, mit dem ich ziemlich gut befreundet bin, hat erstmal das ganze Rennen Overall gewonnen 😛

Danach bin ich nach Hause gefahren und hab erstmal nichts gemacht für ein paar Stunden. Abends hat mich Robin zu Lina (einer Austauschschülerin aus Norwegen) gefahren, weil die zusammen mit ihrer neuen Gastschwester bei der sie seit letzter Woche ja wohnt einen „großen“ Sleepover geplant hat, zusammen mit acht Mädels. Also gab es erst Snacks, Chips mit Dips und Pizza. Danach haben wir so Partyspiele gespielt die so ähnlich waren wie Activity. Die Mädels sind alle aus dem Musical, Kunst & Musik Bereich in unserer Schule und suuuuuper nett. Wir haben den Sleepover als so eine Art „späten 18. Geburtstag“ für Kelsey, Linas Gastschwester, gemacht, also gab es auch noch Brownies und Icecream später.

Am nächsten Morgen war draußen wieder alles zugeschneit! Zum Frühstück gab es Fruits mit Dip, Cinnamon Rolls und kalte Pizza vom Abend davor. Ansonsten haben wir nichts großartiges mehr gemacht, alle haben sich nach und nach abholen lassen und ich bin auch um halb drei abgeholt worden und Robin hat mich direkt zu Elise gefahren.

Als ich da angekommen bin, war sie aber gar nicht zuhause. Nina auch nicht 😀 Nur ihre Mutter, Jessica & Kaden – mit denen ich auch sehr gut befreundet bin, und irgendwann letztes Jahr mal was gemacht hab! Also hab ich einfach mit denen eine Weile im Bonusroom rumgehangen und dann kamen Nina, Elise, Jordan und Grant (zwei andere Jungs die zu meiner Schule gehen). Während die weg waren, hatte Carmen Pizza bestellt, die ich mit Jessica und Kaden für uns alle abgeholt hatten. Robin war währenddessen auch die ganze Zeit mit Carmen mit irgendwelchen wichtigen Gesprächen beschäftigt 😀 Um vier ist Nina mit einer Freundin, Natasha, zur Mall gefahren, und wir sind alle in den Whirlpool draußen gegangen & Elise saß in ihrem Rollstuhl und tausend Decken draußen bei uns 😛 Danach sind wir wieder ins Haus, Jessica hat mir und Elise Makeup  gemacht, Elise hat den Jungen Gesichtsmasken gemacht & gegen sechs kamen Nina und Natasha nach Hause 😀 Die meiste Zeit des Abends haben wir mit Essen und Filme gucken verbracht. Natasha ist schon um sieben gefahren, alle anderen sind über Nacht geblieben – außer Kaden, der ist um zehn gefahren, hat gewartet bis seine Mama geschlafen hat und ist nachts für ein paar Stunden wiedergekommen 😀 Elise durfte nicht ins Bett gehen diese Nacht, weil sie montags Gehirntests im Krankenhaus hatte, deshalb sollten wir alle mit ihr wachbleiben 😀 Gegen halb eins sind Jessica, Kaden, TJ (n anderer Typ der bisschen später vorbeigekommen ist) und ich wieder in den Whirlpool gegangen. Irgendwie sind alle relativ schnell müde geworden – das heißt gegen vier oder fünf waren nur noch Elise und ich wach 😛
Um sieben Uhr musste Carmen zur Arbeit, was hieß das die Typen das Haus auch verlassen mussten 😀 Ich bin dann ins Bett gegangen, weil Elise für ihren Arzttermin abgeholt wurde. Als ich um elf Uhr wachgeworden bin, hatte ich nichts zu tun, hab mir Ninas Laptop genommen und mit meinen Geschwistern geskypt und gewartet dass Nina wach wird. Sie ist um zwölf aufgestanden. Um ein oder zwei Uhr kam Elise wieder. Um drei kam Emma vorbei. Und kurz danach ist Jessica auch mal wachgeworden & aber relativ schnell dann auch nach Hause gefahren. Um halb vier ist Elise zu einem anderen Arzttermin gegangen, also waren Nina, Emma und ich wieder für eine Weile alleine zuhause.. 🙂 Wir haben mit meinen Geschwistern nochmal geskypt, und kurz bevor Elise nach Hause gekommen ist, musste Emma auch wieder gehen. SO EIN HIN UND HER 😀 Naja um halb sechs hat mich Robin abgeholt und wir sind ein bisschen für meine Geburtstagsfeier am Wochenende einkaufen gegangen & abends haben wir das Spiel was ich zu Weihnachten bekommen habe wieder gespielt 🙂 – achja wir hatten heute keine Schule weil Martin-Luther-King-Day war
Dienstag Morgen bin ich nach viel zu wenig Schlaf, gerade mal fünf Stunden, aufgestanden, duschen gegangen, hab mich fertig gemacht, den Fernseher angeschaltet um dann festzustellen, DASS WIR HEUTE EINEN SNOW DAY HABEN  😮 also bin ich wieder ins Bett, war aber ausnahmsweise mal nicht müde unter der Woche, natürlich. Letztendlich hab ich für zwei Stunden dann doch noch geschlieben & den Tag bis drei Uhr im Bett verbracht. Ich war zu faul irgendwas zu machen & es war sowieso viel zu kalt! Gegen viertel vor fünf bin ich zum Skitraining gegangen für eine Stunde und danach hatten wir ein Race bzw 4 Sprints. Um sieben war ich zuhause. Erfroren. Ich hoffe ja wir bekommen noch einen Snow Day Morgen.. 😀

Categories: 2012Pia

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.