FREITAG, 4. JANUAR 2013: DAS LETZTE FERIENWOCHENENDE 🙁

Erstmal bin ich bis halb sechs morgens wachgeblieben, hab dann ein paar Stunden geschlafen und um zwölf Uhr ist Robin von der Arbeit gekommen und hat mich zu Julia und Becky gefahren 🙂 Dann bin ich mit Julia in die Mall gefahren und anschließend zum Bowlingcenter: zuerst haben wir zwei eine Runde das Lazermaze gemacht, danach kam Tavella & wir haben gebowlt. Und danach haben wir Lazertag gespielt 😀
Abends haben wir uns dann mit Becky zusammen für den YOU’RE NEVER ALONE DANCE fertig gemacht. Hört sich schon super an, oder nicht? Dann sind wir also in Rock oder Shorts, trägerlosem Top und Tshirts zum Great Wolf Lodge Hotel gefahren – bei minus 5 Grad zum Eingang gerannt, wo wir uns mit Emma und Nina getroffen haben. Und dann ging es zum dem Tanz: das Motto war Graffiti, das heißt es sollten Neonfarben und Weiß getragen werden, was die meisten auch befolgt hatten.
Die Art wie getanzt wurde und die Musik war wieder eine Katastrophe 😀 Und es war mal wieder nicht so das Wahre, aber besser als nichts haha

Nina, Emma und ich haben uns schon um halb zwölf von Emmas Vater abholen lassen und sind dann zu Emmas Dad gefahren 🙂 Da haben wir erst was gegessen und dann mit Emmas Stiefbruder Scott (mit dem Nina und ich auch befreundet sind) und einem Freund von ihm einen Film geguckt und sind gegen drei Uhr auch ins Bett gegangen

Am Samstag Morgen sind wir um zwölf alle wach geworden und um halb drei hat Carmen Nina und ich mich abgeholt und wir sind zu Nina gefahren! Da haben wir mehr oder weniger nichts gemacht 😀 Wir haben wohl abends zusammen gegessen, und einen „Spieleabend“ mit Carmen, Elise, Erin und einer Freundin von Erin gehabt 🙂 Irgendwie sind alle relativ früh ins Bett gegangen, nur Elise und ich haben uns einfach mal dafür entschieden gar nicht ins Bett zu gehen – und haben dafür gegen vier Uhr morgens, als ich aus der Küche Essen holen wollte – auch etwas Ärger bekommen, weil Carmen weiß das Elise und ich eh zu wenig Schlaf bekommen 😀 Hat uns aber nicht weitergestört (ich hab auch keine Ahnung wieso wir nicht müde geworden sind, weil wir echt nichts interessantes zu tun hatten) 😀 Um halb neun haben wir angefangen uns fertig zu machen, Nina ganz lieb geweckt  🙄 & um halb zehn ging es zur Kirche! Das allererste mal für mich hier in Amerika! Bis auf die Sache, dass der Gottesdienst nicht wirklich in einer Kirche stattgefunden hat, sondern eher in einem riesigen Saal mit Bühne, und dass die Leute hier viiiiiel mehr ihren Glauben zeigen (so dass das schon echt merkwürdig wird teilweise) und viel mehr Musik gespielt wird – war das für mich auch nicht interessanter als in Deutschland 😛 Danach haben wir uns mit Erin im Omelette Shoppe downtown getroffen um zu frühstücken & danach wurde ich nach Hause gebracht 🙂
Da hab ich endlich mein Weihnachtspaket von meiner Mama bekommen! 😆  Ich hab geskypt, war immernoch nicht müde & musste dann zu Lina, einer Austauschschülerin aus Norwegen, weil wir eigentlich für Physik ein Katapult mit Mausefallen bauen mussten, woran wir aber gescheitert sind und das auf einen anderen Tag verschoben haben 😀 Ich hab dann trotzdem da geschlafen & am Montagmorgen ging es dann wieder zur Schule, yeeeeeih

Dienstag!!! Nach dem Training hatten wir um sechs Uhr ein Ski Race – mein allererstes Rennen; 4km, und ich dachte ich sterbe 😀 Ich hatte überhaupt keine Technik und bin mit den ganzen Up-Hills und Down-Hills überhaupt nicht klarkommen haha aber immerhin bin ich angekommen!

Categories: 2012Pia

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.