Samstag Morgen musste ich um halb neun an der Central High School sein, weil wir mit den Coaches und den paar anderen Team-Leuten die mal beim Wochenend-Training erscheinen, wieder nach Kalkaska gefahren sind. Heute war kein Classic Skiing angesagt, sondert Skate Skiing – und ich hab total versagt 😀 Skate-Skiing sieht so aus 😀 Coach meinte zwar, dass ich mich in den zwei Stunden unglaublich verbessert habe, das hab ich aber nicht so gesehen. Ich hab mich ziemlich oft hingelegt, bin einfach nicht vorwärts gekommen, hab zwar immerhin die Technik verstanden, aber bin zu blöd, sie umzusetzen. Und weil der Schnee auch wieder schmilzt, war das vorraussichtlich das letzte mal Skifahren für die nächsten paar Tage oder Wochen 😛 Um zwölf Uhr war ich wieder zuhause und hab den ganzen Tag nichts gemacht, außer gefroren, weil unser Haus durchgehend kalt ist! Zwischen vier und fünf sind Dean, Robin und ich zu Buffallo Wild Wings, einem typisch-amerikanischem Restaurant, bzw. mehr Sportsbar, gefahren, zum Abendessen 🙂 Und da haben wir zufällig Carmen und ihren Mann getroffen, wo ich Samstag Nacht eh auch noch war. Nach dem Essen sind wir zur TC Central gefahren, weil da ein Musical von TC Christian war, einer kleinen kirchlichen High School hier in Traverse City. Wir haben uns dort mit Elise und Nina getroffen 🙂
Das Musical hieß Oklahoma und war über Bauern und Cowboys 😀 Es ging drei Stunden lang & Nina und ich waren nicht mal sicher, ob wir das ganze richtig verstanden haben. Elise fand das ziemlich langweilig & Dean und Robin sind in der Pause gefahren, weil sie die Hunde nicht so lange alleine lassen wollten 😀 Das Musical ging von sieben bis zehn, und danach mussten wir noch eine halbe Stunde allen HALLO sagen, weil Elise mal zu dieser Schule gegangen ist und einfach mal alle Schauspieler und alle möglichen Leute im Publikum kannte 😀 Ich kannte nur einige wenige, aber Elise hat mich und Nina allen vorgestellt 😀 Danach sind wir mal wieder nach Meijer gefahren, um was zu essen zu kaufen: Schokoladeneis, Cream&Cookie-Eis und Eggnog (ein dickflüssiges, milchartiges, süßes, Weihnachts-Getränk) 😛 Natürlich alles Organic (Bio), weil Elise alles andere nicht essen würde. Um halb zwölf waren wir dann bei Elise, haben organic pizza gegessen, und Eis 😀 Danach haben wir einen Film geguckt, während dem Nina aber schon ins Bett gegangen ist. Zwischen zwei und drei sind Elise und ich auch ins Bett gegangen + haben Ninas 16. Geburtstag geplant – eine Überraschungsfeier 🙂
Am nächsten Morgen hat Elise mich zum Training gefahren: von neun bis elf Skiwalking, durch Wälder – Hügel hoch und runter – insgesamt dreizehn, vierzehn Kilometer & der Coach hatte Gingerbread-Cupcakes mitgebracht 🙂 Nach dem Training bin ich mit Robin nach Walgreens gefahren, weil ich Bilder ausdrucken wollte und danach sind wir nach Hause.
2. Dezember – für meinen Adventskalender hab ich Samstag bevor ich das Haus verlassen hab, einen Zettel mit einer Kerze drauf & „Do you want to cook tonight?“ in der Weihnachtsdeko in der Küche versteckt: in einem Schneemann, von dem man den Kopf abnehmen kann 😛 Heute Morgen hab ich Robin also eine Sms geschrieben, dass sie mal darein schauen sollte.. Also haben wir heute Abend zusammen gekocht! Kartoffel-Gratin 🙂 und zum Nachtisch einen Pudding, nach dem wir einen Film geguckt haben.

Morgen früh werde ich die Sprüche/Zitate für heute und morgen an meinen Adventskalender kleben & eine Nachricht in der Küche hinterlassen, auf der mit Rosinen eine 3 geschrieben ist + „Enjoy your day without me!“, weil mich Montag nach dem Training Elise und Nina abholen, und wir zur Eröffnung von dem neuen Aldi hier in Traverse City fahren 😀  Außerdem verstecke ich ein Foto von mir und meiner Zwillingsschwester in Deutschland unter dem Toaster (mit einer 4 auf  der Rückseite) 😀 Ich werde Robin Dienstag morgen wieder eine Sms schreiben, dass sie danach suchen solle.

Categories: 2012Pia

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.