Hallo zusammen!

Ein ganz besonderes Highlight von wahrscheinlich den meisten Austauschschülern in den USA ist wahrscheinlich Prom und heute möchte ich von meinem Prom berichten.

Prom ist in den USA ein sehr schicker Ball am Ende des Junior (11. Klasse) und senior year(12. Klasse). Ich bin eine 10. Klässlerin, durfte aber zu Prom hingehen, da dies eine einmalige Erfahrung ist. Meistens wird dieser Tanz in einem Hotel mit rotem Teppich und besonderem Essen veranstaltet. Nach dem Essen, spielt ein Dj dann „Partymusik“. Prom ist meist gegen 23 Uhr zu Ende; danach veranstalten die meisten Schule jedoch Postprom, eine Veranstaltung in der Schule mit Unterhaltung.

Wenn man an Prom denkt, denkt man wahrscheinlich zuerst an all die pompösen Kleider. Und davon gab es auch viele bei meinem Prom zu sehen. Ich habe mir circa zwei Monate vor dem Ball mein Kleid gekauft; von 690$ auf 85$ reduziert. Es war ein braunes pompöses Sherri Kleid; das einzige Problem war die Größe: size 12. Ich habe mich in das Kleid verliebt und es auch dann gekauft und für 160$ schneidern lassen.

Prom war am 11. Mai. Morgens habe ich angefangen mich vorzubereiten. Ich habe mir falsche Nägel aufgeklebt. Dann kam meine Gast Cousine, welche mit meiner Gastschwester meine Haare in eine Frisur geflochten hat und den Rest gelockt hat. Eine meiner besten Freundinnen hat dann mein Make-up gemacht. Nach mehreren Stunden war es schon Nachmittags, sodass meine Gastmutter und ich zu dem naheliegenden See gefahren sind, um Bilder nur von mir zu machen. Nach einer kurzen Zeit sind wir dann zu einem anderen Park gefahren, um dort mit einer größeren Gruppe an Freunden Bilder zu machen. Nach sehr vielen Fotos hat eine Freundin mich und noch ein anderes Mädchen in ihrem Auto zu der Location von Prom mitgenommen. Dort sind wir zu dritt über den roten Teppich gelaufen, wo ganz viele Leute Fotos gemacht haben. Durch den Eingang des Hotels sind wir dann in den sehr schönen Ballraum gekommen. Wir haben zusammen mit unseren Freunden gesessen und haben nach einer Weile angefangen zu essen. Danach hat der eigentliche Ball gestartet. Der DJ hat angefangen Musik zu spielen und von da aus an, bis zum Ende des Balls gegen 23 Uhr hat jeder getanzt. Es wurde sehr neue Musik gespielt, jedoch altbekannte, wie z.B. Sweet Caroline von Neil Diamond. Es hat sehr viel Spaß gemacht, jedoch wurde Prom von ca 20 Lehrern beaufsichtigt, weshalb ich mich manchmal auch unwohl gefühlt habe. Generell hat es aber viel Spaß gemacht.

Kurz vor 23 Uhr haben meine Freundinnen und ich dann Prom verlassen, um zum Haus einer Freundin zu fahren, um uns umzuziehen, für Postprom. Post Prom hat um 24 Uhr in unserer Schule begonnen. Dort wurde alles im Motto „Zirkus“ geschmückt. Zuerst haben wir uns eine „Magic Show“ angesehen, danach haben wir etwas kleines gegessen. In der Sporthalle standen 5 Luftburgen; eine Fußball Luftburg, ein Wrecking Ball…. In der Cafeteria konnten wir Spiele spielen, um bei den Gewinnspielen mit zu machen. Es war total lustig und hat echt viel Spaß gemacht, fast sogar mehr als der eigentliche Ball. Um 1:30 sind wir dann leider auch schon gegangen und so war mein erster, zugleich auch letzter Prom zu Ende.

Prom war eines meiner Highlights; es war fast besser als in typischen High School Filmen. Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass ich teilnehmen durfte. Ich hoffe, auch euch hat mein Einblick gefallen. Dankeschön fürs Lesen und bis zum nächsten Mal.

Emily


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.