Hallo zusammen,

Heute möchte ich euch über einen Trip mit Freundinnen nach Columbus, der Hauptstadt von Ohio, berichten. Ich war total glücklich, dass ich endlich etwas Neues gesehen habe.

Letzte Woche, am 8. Februar sind wir nach Columbus gefahren, um den Geburtstag einer meiner Freundinnen zu feiern. Direkt nach unserer Basketball Practice sind wir nach Columbus losgefahren. Auf dem Weg haben wir meine Lieblings Pizza gegessen und einen Disney Film geguckt. Nach ca zwei Stunden sind wir angekommen.
Sofort sind wir in das Hotelzimmer gegangen, um uns umzuziehen, da wir danach schwimmen gegangen sind. Vorher haben wir jedoch noch „Cookie Cake“ gegessen, was einfach ein total großer Keks mit Frosting drauf war. Dazu haben wir Happy Birthday für sie gesungen, wobei ich es auch auf Deutsch gesungen habe.

Danach sind wir in den Hotel Pool gegangen. Wir haben „Scheinchen“ gespielt, sind rum geschwommen und haben im Whirlpool gesessen. Es hat einfach unglaublich viel Spaß gemacht, endlich wieder schwimmen zu gehen. Am Abend hat sie dann noch ihre Geschenke ausgepackt. Ich habe ihr fünf pounds Sour patch, saure Gummibärchen, das Sour Patch Müsli und eine Karte gekauft. Sie hat sich sehr darüber gefreut.

Am nächsten Morgen, nach einer kurzen Nacht, sind wir im Hotel Frühstücken gegangen, haben uns umgezogen und zurecht gemacht und haben dann alle unsere Sachen eingepackt, die wir dann in das Auto gebracht haben. Kurz darauf sind wir zu der Polaris Mall gefahren. Wir sind erst einige Stunden durch Läden gelaufen, bis ich in „American Eagle“ endlich das erste Teil gekauft habe, eine Jeans. Gegen Mittag, haben wir uns in dem Essensbereich umgeguckt und ich hab einen Döner Laden gesehen, wo ich dann natürlich, auch wenn ich mich fünf Mal wiederholen musste, einen gekauft habe. Es hat sehr gut geschmeckt, obwohl das Brot etwas anders war. Meine Freundinnen haben alle ihr Essen von „Chick-fil-a“, einem sehr guten Fastfood Restaurant, gekauft.

Danach haben wir weiter geshoppt. In einem Schuhladen habe ich Schuhe, die ich bereits vor ein paar Monaten mochte, mir aber zu teuer waren, gefunden und dann auch gekauft. Zuerst hatte keiner eine Begeisterung für sie, aber als ich sie angezogen hatte, fanden wir sie alle echt cool. Es sind Vans mit bunten Flammen, die mit lila umrandet sind, an den Seiten und der Rest des Schuhs ist weiß mit lilanem Glitzer. Dann sind wir weitergegangen und haben Macy’s entdeckt und wollten, auch wenn wir erst Sophomores, also 10. Klässler, sind, Prom Kleider anprobieren. Um in die obere Etage zu kommen, haben wir also die Rolltreppe genommen, wo am Ende dann der Schnürsenkel von einer meiner Freundinnen stecken geblieben ist. Es war echt für alle ziemlich lustig, da eine Angestellte, die Rolltreppe dann stoppen musste. Nach kurzer Zeit jedoch, als meine Freundin von der Rolltreppe befreit wurde, haben wir Prom Kleider in den mit Kleidern vollgepackten Umkleiden anprobiert. Die Kleider waren echt total schön. Ich habe mich wie eine kleine Prinzessin gefühlt.


Die letzte Stunde shoppen war echt anstrengend, aber dann sind wir mit ihren Eltern und ihren Geschwistern in einem italienischen Restaurant essen gegangen. Es war sehr lecker, besonders haben mir Chips mit einem Spinat Dip geschmeckt. Gegen 5:30 Uhr haben wir uns dann auf den Weg zum Auto gemacht. Wir haben alle total müde, weshalb wir eingeschlafen sind. Nach zwei Stunden waren wir dann wieder zuhause.

Ich bin sehr dankbar, dass mich meine Freundin mitgenommen hat. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Ich hoffe, dieser Bericht hat euch gefallen.

Viele Grüße aus Ohio,

Emily

Categories: Emily

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.