Hallo liebe Leser,

da mein Auslandstrimester ja schon bald vorbei ist, möchte ich noch einen letzten Beitrag schreiben.

Da ich leider an Thanksgiving nicht mehr in den Staaten bin, hat meine Gastfamilie gestern netterweise eine Miniaturversion für mich vorbereitet. Es gab köstlichen Truthahn, Mais, Süßkartoffeln, Kartoffelpüree, Ham, Brot und vieles mehr. Nach dem alten Brauch fassten wir zusammen wofür wir dankbar sind.

“Ich bin dankbar dafür, dass ich eine so tolle Zeit in den USA verbringen durfte und bei der Gastfamilie so viel Glück hatte. Ich bin dankbar für alle neunen Eindrücke und Erfahrungen, die ich gesammelt habe. Auch freue ich mich über meine Freunde und Freundinnen. So letztes bedanke ich mich bei ELE, die mir durch das Stipendium viele Aktivitäten ermöglicht haben, was meine Erfahrungen noch weiter geprägt hat.”

Ich hatte wirklich eine so schöne und aufregende Zeit hier. Obwohl mit die drei Monate sehr schnell vorkamen, habe ich, wenn ich darüber nachdenke, eine Unmenge an Aktivitäten gemacht.

Allen Jugendlichen, die darüber nachdenken, ins Ausland zu gehen, oder Zweifel haben, kann ich stark dazu raten dies zu tun.

Ich hoffe, dass ihr dann auch gleicher Meinung seid, wenn ihr zurück kommt.

Noch einmal ein riesiges Dankeschön an ELE!

 

Viele Grüße

Konrad

Categories: Konrad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.