Sep 292015
 

Hallo,

Gestern hatte ich mein erstes Rennen. Es war 5km lang. Normalerweise muss ich nur 4km laufen, aber das war ein privates Rennen, also nicht von der Schule aus. Ich habe ca. 30 min gebraucht. Es ist nicht super schnell, aber ich finde dafür das ich bisher nur eine Woche ( 4 Tage nach der Schule ) Training hatte ist das doch nicht so schlecht. Es hat wirklich Spaß gemacht. Ab morgen wird wieder trainiert. Ich freue mich drauf. Also, das ist ja eigentlich echt ein Wunder, weil ich normalerweise ein super fauler Läufer bin und laufen hasse. ( Das wissen vermutlich alle, die mich gut kennen ) Jetzt kommt noch ein Foto und wundert euch nicht, meine Action Cam hat ein falsches Datum und eine falsche Zeit, also es sind keine alten Aufnahmen.

IMG_0161

Sep 292015
 

OMG,

also, ich hatte die beste Klassenfahrt meines Lebens und eine der besten Wochen meines Lebens. Wir sind zuerst mit dem Bus 4 Stunden in das Camp gefahren. Dort angekommen wurden wir in die Blockhütten aufgeteilt. Diese hatten 10 Stockbetten plus 4 in einem extra Raum für die Leader aus der Stufe 12. Außerdem hatten diese eine Dusche, ein Badezimmer und drei Spülbecken. Sie waren allgemein sehr hübsch. Dann nach dem Mittagessen, welches für ein Camp sehr gut war, ( Das Essen allgemein ) ging es mit den „Rotations“ los. Wir hatten dann immer ca. 1 1/2 Stunden für eine Aktivität mit unserer Partnerhütte. Das war eine Jungshütte. Wir haben alles mögliche gemacht von Kanu fahren und Kajaken über Vertrauensübungen Bogenschießen und Feuer machen bis hin zu Klettern.  Jede einzelne Sache hat super viel Spaß gemacht. Jeden Abend gab es außerdem ein Lagerfeuer bei dem gesungen wurde, Snacks gegessen wurden und Spiele gespielt wurde. Danach gab es auch noch jeden Abend eine kleine Party mit Musik an einem bestimmten Platz. Das war super lustig. Am letzten Tag gab es eine Really aus allem was wir gemacht haben. Wir haben verloren und wurden letzer, aber wir hatten soooooo viel Spaß. Dnach gab es auch noch eine Talentshow. Es haben einfach super viele Leute was gemacht. Es war einfach nur lustig. Ich hatte am nächsten Tag Muskelkater vom vielen Lachen, aber ich möchte eigentlich gar nicht so viel erzählen, da ich weiß wie langweilig es sein kann nur Quatsch über andere Leute zu lesen, deshalb kommt morgen auch ein Video aus all den Fotos und Videos, die ich gamcht habe. Ich habe einfach ein Momente fotografiert bzw. gefilmt. Ich hoffe es gefällt euch.

Sep 212015
 

Das war wirklich ein tolles Wochenende.

Action, Action und noch mehr Action.

Unser Trip war ein voller Erfolg.

Letztes Wochenende starteten meine Gastmutter, meine zwei Gastschwestern und ich einen Ausflug von Huntsville nach Oklahoma.

Zwischendurch hatten wir mehrere Stationen und unser ganzes Wochenende war verplant, so wurde es nie langweilig.

Freitag:

Der Tag fing ganz normal für mich an d.h Schule von 7:45-14:00 Uhr, eigentlich hätte ich Training bis 17:00 Uhr, aber ich durfte die Schule eher verlassen.

Wir sind sofort Richtung Corsicana gefahren, dort machten wir unseren ersten Halt, bei den Eltern meiner Gastmutter.

20150913_131449

Dort angekommen, wurde ich herzlich begrüßt und sie zeigten mir ihr rießiges Grundstück.

Nach dem Abendessen ging unsere Reise weiter, in Richtung Dallas.

Nach ca. 2 Stunden Fahrt, erlebten wir Dallas bei Nacht, es ist einfach unbeschreiblich.20150911_211702

Auf dem Bild sieht es normal aus, jedoch wenn man es selber erlebt und Nachts durch

die City fährt, versteht man, warum ich so erstaunt bin.

I love Dallas!!!!!

Um ca. 22:30 Uhr sind wir bei einer sehr guten Freundin, meiner Gastmutter angekommen.

Dort haben wir die kurze Nacht verbracht, da wir natürlich sehr viele Gesprächsthemen

hatten.

 

Samstag:

Ca. gegen 13:00 Uhr hatte Brayden seine Geburtstagsparty.

Er ist das Kind von der Freundin meiner Gastmutter.

Ich habe noch nie in meinem leben, ein sooooooo aktives Kind gesehen, dass mit seinen 5 Jahren ohne Pause rennen und spielen kann.

Wirklich erstaunlich, er hat sehr viel Power.

Natürlich gab es auch Kuchen auf seiner Party.20150912_134057

Jedoch ist amerikanischer Geburtstagskuchen zu süß.

Man kann ihn wirklich sehr einfach beschreiben

Sahne und sehr, sehr, sehr viel ZUCKER!

Aber irgendwie doch lecker.

 

Location of the Party.

Location of the Party.

 

 

Seine Party war an einem wunderschönen See in Dallas und das Wetter war super.

Snapchat-6284102762348100896

 

 

 

 

 

Meine Gastschwestern und ich haben natürlich die Gelegenheit ergriffen und haben an einem so schönen Ort, Fotos gemacht.

 

Have FUN.20150912_124244FB_IMG_1442088044229

 

Snapchat-4449687633749647837Nach seiner Party ging es Richtung Oklahoma.

In Oklahoma machten wir Fotos an der Grenze und sind weiter Richtung Dallas gefahren.

Zurück in Dallas, ging es in das Hard Rock Cafe, um Geschenke für Familie und Freunde zu kaufen.

Snapchat-8040250823815432763

Dallas ist wirklich eine sehr schöne Stadt und man kann dort wirklich sehr viele tolle

Dinge erleben.

Nach unserem Besuch in Dallas, ging es zurück nach Corsicana.

Dort haben wir die Nacht im Elternhaus, meiner Gastmutter verbracht.20150912_225831

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag:

Am Sonntag sind wir alle zusammen in die Kirche gegangen, wo man immer zusammen mit der Gemeinschaft ca. 150 Personen frühstückt.

Es ist ein so schönes Gefühl neue, nette Leute zu treffen.

Nach der Kirche haben wir natürlich, wie immer sehr viele Fotos gemacht.

20150913_13005920150913_123548

Wir verbrachten den ganzen Nachmittag in Corsicana und spielten zusammen und machten, wie man uns kennt Fotos.

Snapchat-7079642360854034841Snapchat--7963056720443208367

Das hätte ich fast vergessen zu erwähnen, wir haben ein Opossum gefangen, welches wir später wieder freigelassen haben.

Ich habe noch nie in meinem Leben ein Opossum in meiner Nähe gehabt, dass war wirklich eine super Erfahrung.

 

Snapchat-9199324305077381437

Snapchat--8492446181203731272

Auf unserem Weg zurück Richtung Huntsville, haben wir etwas leckeres gegessen, ich glaube die Bilder erklären alles;)

Snapchat--4832006146765253761Snapchat-1338490585198445875

Es war einfach sehr lecker.

Ca. gegen 21:00 Uhr sind wir Zuhause angekommen, dort ging es ab unter die Dusche und ins Bett.

So ging ein schönes Wochenende schnell vorbei und ich denke, dass wir solche Ausflüge sehr oft machen werden.

Es war wirklich ein sehr, sehr schönes und spannendes Wochenende und es hat sehr viel Spaß gemacht.

Ich freue mich auf die kommenden Wochenenden 😉

Kim

 

Sep 172015
 

Hey,

Endlich habe ich mal Zeit um mich zu melden.

Nach fast einem Monat Amerika, kann ich sagen, dass es wirklich so ist, wie ich es mir immer vorgestellt habe.

Mein neues Zuhause:

IMG-20150825-WA0018

Das ist mein neues Zuhause für das Austauschjahr.

Es ist wirklich super und versprochen es wird wirklich nie langweilig in diesem Haus, dafür sorgen meine Gastschwestern Shelby und Mattie, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe.

Mein Zimmer:

FB_IMG_1440777654128FB_IMG_1440777662816

 

IMG-20150825-WA0006IMG-20150825-WA0008

Mit diesen Geschenken wurde ich empfangen und habe mich sehr gefreut.

Mit diesen Geschenken wurde ich empfangen
und habe mich sehr gefreut.

Kirche:

Jeden Sonntag gehen wir von 11 Uhr bis 12 Uhr in die Kirche.

Diese Kirche ist aber keine normale, sondern eine Cowboy Church, in der jeder wirklich jeden kennt und die Gemeinschaft immer für einen zur Stelle ist.20150830_110106

Das Kirchengebäude ist ein rießiges ZELT:

Das ist wirklich mal etwas anderes, aber es macht die Messe unbeschreiblich.

Man muss es einfach selber erleben.

Selbst der Priester trägt einen COWBOYHUT 😉

Außerdem habe ich ein kleines Geschenk bekommen, als kleines WELCOME-GIFT, wirklich süß.

 

20150830_145540

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Killer!!!!!

Oje, hier in Huntsville gibt es auch die ein oder anderen Killer.

Zum Beispiel: giftige Spinnen, die bei uns im Garten leben.

Spinne

 

Natürlich habe ich keine Angst vor ihnen( eigentlich habe ich schon sehr viel  Angst vor ihnen).!!!!!!!!

Oder  natürlich auch andere Tier, die unseren Garten sehr bevorzugen(habe ich im Gefühl).

Snapchat--4479534372161139953

 

Trotzdem fühle ich mich sehr wohl und genieße jeden Tag.

 

 

 

Sep 162015
 

Hallooooooo,

Heute hatte ich mein erstes Cross Country Training. Heute war „Distance Training“ , das bedeutet erstmal wie jeden Tag warm machen, dann mussten wir unsere Weite, die wir dem Alter bedingt laufen müssen, laufen. Dann war das Training auch schon vorbei. Es hört sich einfacher an, als es ist. Das warmmachen alleine dauert schon 45 Minuten, dann muss man dirkt danach seine Kilometer so schnell wie möglich absolvieren. Bei mir sind es 4k. Zum Abschluss wird nochmal ausgelaufen und wie vorher auch gut gedehnt. Morgen z.B. ist dann „Hill Training“. Dort werden wir dann in den Wald über eine bergige Strecke laufen zur Übung. Am Mittwoch gibt es dann „Intervall Training“. Das Wort erklärt sich irgendwie von selber, glaube ich. Und am Donnerstag ist dann wieder „Distance Training“. Es mach erstaunlicherweise echt viel Spaß. DIe Lehrer sind cool und haben echt Ahnung und die Gruppe ist auch echt nett. So, jetzt kommt noch ein „schönes“ Foto wie nach dem Training aussah und dann ist erstmal wieder Schluss.

PS: Was ich noch vergessen hatte, bei Schule war, dass man hier in der Schule sein, Handy, Ipod, Computer etc. benutzen darf. Es gibt freies W-Lan, dass sogar wirklich gut ist. Die Schule unterstützt auch dass man elektronische Sachen hat und benutzt. Das einzige was man in den meisten Fächern nicht darf ist sein Handy im Unterricht zu benutzen, was aber verständlich ist. Und z.B. 5 Minuten vor Beginn des Unterrichtes spielt die Schule Musik damit man weiß dass man mal losgehen sollte. Außerdem wird jeden morgen wenn alle in ihren Klassen sind ( seien sollten ) die Kanadische Nationalhymne gespielt. Dafür stehen alle auf, nehmen die Mützen ab…

IMG_0026