Mai 052017
 

Letzten Samstag (22.04)hatten wir unsere Underwater-Prom-Night in einem Country Club in der Nähe unserer Schule.
Nach langem suchen habe ich und meine beste Freundin dann auch endlich das ‚perfekte‘ Prom Kleid mit allem drum und dran gefunden.
Nach der Schule haben wir uns getroffen und sie hat bei mir übernachtet. Nach Dinner und langen Gesprächen sind wir dann relativ früh ins Bett gegangen.
Der Tag fing spät an. Nachdem wir ausgeschlafen und gefrühstückt haben sind wir erstmal eine Runde schwimmen gegangen.
Am frühen Nachmittag haben wir uns angefangen fertig zu machen. Wir haben uns gegenseitig die Haare gemacht und geschminkt. Als wir dann nach wenigen Stunden fertig waren und unsere Kleider angezogen haben sind wir in unseren Garten gegangen um ganz viele Fotos zu machen.
Nachdem wir auch den Part des Tages geschafft haben, haben wir uns dann auf dem Weg gemacht zwei weitere Freundinnen abzuholen und dann zusammen zum Country Club zufahren.
Dort angekommen waren wir erstmal sprachlos. Es war so wunderschön. Nachdem wir weitere Freunde getroffen haben und zusammen unseren Tisch gefunden haben sind wir losgegangen um etwas zu essen und zu trinken zu holen. Als wir alle fertig waren, hat unser Schuldirektor ein paar Worte gesagt bevor die ‚offizielle‘ Tanzfläche eröffnet wurde. In den nächsten 4 Stunden haben wir getanzt, gelacht und ganz ganz viele Fotos gemacht. Als es um 12 Uhr zu ende war sind wir gemeinsam nach Chili’s gefahren um da noch ein richtiges Dinner zu haben. Die Eltern meiner Freundin haben uns  dann um 2 Uhr morgens abgeholt und uns alle nachhause gefahren. Es war eine mega schöne Nacht und es ist schade das das mein erstes und letztes Prom sein wird!

 Posted by at 01:09
Feb 232017
 

New Year’s Eve war realativ ruhig und entspannt. Den Tag haben meine Gastmutter und ich mit shopping und DVD gucken verbracht bevor wir uns dann um 5 irgendwann angefangen haben uns fertigzumachen und als erstes zu unseren Nachbarn zu gehen und mit denen zu feiern. Um 6pm habe ich dann meine Eltern und Freunde angerufen und ihnen ein frohes neues Jahr gewünscht. Das Gefühl das man immernoch im alten Jahr ‚feststeckt‘ war total merkwürdig und hat sich ziemlich unecht angefühlt. Um 11pm bin ich dann zu meiner besten Freundin gegangen um mit ihr und ihrer Familie ins neue Jahr zu feiern. Wir hatten total viel Spaß und es sind wunderschöne Erinnerungen entstanden. Um 11.45 haben wir dann im TV die live Übertragung aus New York City angeguckt um dann endlich um Punkt 12 anzustoßen und weiterzufeiern. Wir selbst hatten ein großes Feuerwerk, tausende von Wunderkerzen und Laternen die wir stiegen ließen.  Die Nacht wurde ziemlich lang als wir dann auch mal um 6 im Bett waren. Ich hoffe ihr hattet alle eine schöne Silvesternacht und seit gut ins neue Jahr gekommen.

 Posted by at 00:45
Feb 232017
 

Der 24. Dezember. Ist doch eigentlich Weihnachten oder war es zumindestens seit ich denken kann. Aber dieses Jahr war ja alles anders. Es war merkwürdig Familie und Freunden einen Tag ‚zu früh‘ zu schreiben und sich vorzustellen das diese grade Weihnachten feiern während bei dir 23 Grad sind und du 10.000km weit weg bist. Rückwirkend kann ich aber sagen das ich froh bin auch zu Weihnachten mal neue Erfahrungen gemacht zu haben.
24. Dezember fing eigentlich ziemlich spät an. Nachdem alle ausgeschlafen, gefrühstückt und sich fertig gemacht haben ging es nochmal los um eine letzte ‚vergessene-Weihnachtageschenke- Shoppingtour‘ zu erledigen. Als dann aber auch  immer mehr für den eigenen Bedarf dazukam nahm das den ganzen Vormittag ein. Am Nachmittag haben wir dann die Familie von Schwiegersohn meiner Gastmutter besucht und den Abend mit ihnen verbracht. Endlich zu Hause angekommen ging es dann nochmal, aber auch zum letzten Mal, an das weitere Geschenke einpacken. Nachdem diese dann mehr oder auch weniger alle unter dem Baum lagen wurde noch ein bisschen mehr dekoriert und dann sind wir auch schon alle wieder ins Bett gegangen. Um den nächsten Tag dann sehr früh zu beginnen..

 Posted by at 00:42
Feb 232017
 

Über Weihnachten waren wir wieder der Familie meiner Gastmutter in Mobile, Alabama. Wie sind am 16. Dezember direkt nach der Schule losgefahren und waren dann nach einigen Stopps kurz vor Mitternacht endlich da. Die ersten drei Tagen verbrachten wir damit alte Freunde von meiner Gastmutter zum Lunch und zum Dinner zu treffen. Am 20. Dezember haben wir uns dazu entschieden nach New Orleans zu fahren. Nach über 2 Stunden Autofahrt sind wir endlich in Downtown New Orleans angekommen. Nach ein bisschen Sightseeing sind wir dann, wie zuvor geplant, in den Audubon Zoo gefahren und haben dort ein paar schöne Stunden verbracht. Am späten Nachmittag haben wir uns dann auf den Weg zum ‚French Quarter‘ gemacht. Es war ziemlich anders aber auch sehr schön. Nachdem wir über den Markt gegangen sind, und natürlich Souvenirs gekauft haben, sind wir einfach den Massen die Straße runter gefolgt. Nach einem späten Lunch in einem deutschen Restaurant sind wir Abends wieder nach Hause gefahren und beschlossen auf jeden Fall im Februar wieder zurück zu kommen und mehr Zeit am French Quarter und in New Orleans selbst zu verbringen.

 Posted by at 00:38
Dez 262016
 

Letzte Woche sind meine Gastmutter und ich zusammen nach Orlando gefahren. Der Tag begann ziemlich früh nachdem wir gefrühstückt haben sind wir die zweistündige Autofahrt angetreten. Um 10.30 waren wir endlich im Park. Das erste was wir gemacht haben waren erstmal ganz viele Bilder und sin in die umliegenden Shops gegangen und haben uns schon mal ein paare Erinnerungsstücke gesichert als es noch nicht so voll war.  Nachdem wir dann auch noch ein parkeigenes-Foto in einer Schneekugel gemacht haben lassen haben wir die ersten Säugetiere gesehen. Es Delfine in einer ´Krankenstation`. Nach einer kleinen Vorstellung und Fütterung sind wir als nächstes zu einer Achterbahn gegangen bevor wir dann endlich zu der Wal-Show gegangen sind. Nach 15 Minuten Fußmarsch und gefühlten 1000 Fotos später saßen wir dann endlich in der Arena.  Nach einer kurzen Vorstellung und Einführung in die Arbeit der Trainer ging auch die Show endlich los. Es war atemberaubend! Mit nichts zu vergleichen was ich vorher gesehen habe wie zum Beispiel die Delfinshow im Duisburger Zoo. Die Vorführung mit Vorstellung ging um die 25 Minuten. Danach ging der Weg zurück zur nächsten Achterbahn und danach zur nächsten Show. Diesmal mit Seelöwen und Ottern einer Schulkulisse. Auch diese war total toll anzusehen. Nach weiterem Shopping haben wir der Antarktis einen Besuch abgestattet und haben dort in einem Restaurant was zum Lunch gehabt. Nach weiteren schönen Stunden haben wir den Park um 17 Uhr wieder verlassen und den Heimweg angetreten. Bevor wir ganz nachhause gefahren sind haben wir in einem Steak-House was zu Abend gegessen.

Mit diesem Tag konnte ich mir endlich einen langen Wunsch und Traum erfüllen und bin dankbar das hiermit getan zu haben!

 

NOVATEK CAMERA

NOVATEK CAMERA

NOVATEK CAMERA

NOVATEK CAMERA

NOVATEK CAMERA

NOVATEK CAMERA

 Posted by at 04:20