Charlotte

November

NOVEMBER: Der letzte Monat war sehr eventreich. Der Monat begann mit einem Bonfire in der Schule. Es war wunderschön sich mit Freunden nach dem gewonnen Footballspiel am Feuer aufzuwärmen und Country Musik zu hören. Mit Leuchtbrillen und Decken bewaffnet saßen wir mehrere Stunden ums Feuer und haben das letzte Heimspiel ausklingen lassen. [caption id="attachment_6904" align="alignnone" width="300"] Beim Bonfire[/caption] Es ist wirklich schade, dass die Footballsaison diesen Monat geendet hat. Es ist wohl eines meiner absoluten Lieblings Dinge überhaupt, Freitagabends auf der Sideline zu stehen, cheerleading zu machen, das Spiel zu schauen und mitzufiebern, sowie zuzuhören wie unsere Band spielt. Trotz Trauer über das Ende der Saison, freue ich mich sehr auf die Basketballsaison und da ich hier selbst spiele, verstehe ich diesmal auch, was auf dem Platz eigentlich so los ist. Außerdem  ist das Team echt toll und die Busfahrten zu den Spielen sind immer lustig, besonders wenn sich alle dazu entscheiden, fast eine Stunde lang Witze über meinen Akzent zu machen. [caption id="attachment_6902" align="alignnone" width="168"] Footballkapitän Jace und ich nach einem erfolgreichen Spiel[/caption] [caption id="attachment_6903" align="alignnone" width="300"] Im Mannschaftsbus auf dem Weg zu unserem ersten Basketballspiel[/caption] Außerdem war ich auf dem Geburtstag einer Freundin aus dem Team eingeladen, wo es mexikanisches Essen, ein Lagerfeuer, Basketball und Musik gab. Die meiste Zeit haben wir allerdings mit so genanntem "Cornhole" verbracht. Bei dem Spiel gibt es immer zwei Teams, die jeweils versuchen kleine Säckchen in das Loch auf der anderen Seite zu werfen. Es hat echt Spaß gemacht, auch wenn ich und meine Teamkollegin nicht besonders talentiert waren und jedes mal verloren haben.                                                                                                                                             Am nächsten Tag sind wir mit dem Cheerteam zu einer anderen High School gefahren und haben mit dessen Cheerleadern einen Weihnachtstanz einstudiert, den wir bald alle gemeinsam vorführen werden. Danach bin ich mit meinem Gastvater und Gastgeschwistern zu einem Eishockeyspiel gefahren. Das wohl schönste Event in diesem Monat war allerdings mein Geburtstag. Ich habe einen Weihnachtsschlafanzug und tolle Ohrringe bekommen und wir sind morgens frühstücken gefahren. Meine Gastfamilie hat sich unfassbar viel Mühe gegeben und den ganzen Tag durchgeplant. Wir sind zuerst zum Zoo in Tulsa gefahren, wo ich eine tolle Zeit hatte. Neben dem Anschauen von Tieren sind wir auch in einen Photobooth und einen Tornado-Simulator gegangen ( welcher mir echt Angst vor der Frühlingszeit in Oklahoma gemacht hat). [caption id="attachment_6908" align="alignnone" width="300"] Mit meinen Gastgeschwistern[/caption] [caption id="attachment_6907" align="alignnone" width="300"] Im Tornado- Simulator[/caption] [caption id="attachment_6909" align="alignnone" width="300"] Im Zoo[/caption] [caption id="attachment_6915" align="alignnone" width="225"] Photobooth[/caption] (mehr …)

By Charlotte, ago
Charlotte

Herbst in Oklahoma

Die „Spooky Season“ hat angefangen! Seit ich hier in Oklahoma angekommen bin, war es täglich schwül und heiß, doch pünktlich zu Beginn des Oktobers ist es auf einmal sehr kalt und man kommt schon so richtig in Halloween Stimmung. Dazu tragen allerdings auch die Deko-verrückten Amerikaner bei, die ab Oktober Read more…

By Charlotte, ago
Charlotte

Angekommen in meiner Gastfamilie

Am Dienstag morgen bin ich mit vier anderen Austauschschülern von New York nach Chicago und von da aus weiter nach Tulsa, Oklahoma geflogen. Am Flughafen wurde ich von meiner Gastfamilie und meiner Koordinatorin begrüßt. Ich habe neben meinen Gasteltern Heather und Brad noch drei Gastbrüder: Braden(18), Logan(16) und Tegan(8). Da Read more…

By Charlotte, ago
Charlotte

Orientation Days in New York

Hallo, ich bin Charlotte. Ich bin 15 Jahre alt und habe mich zu einem Auslandsjahr in den USA entschieden. Zusammen mit anderen Austauschschülern ging es am Samstag, dem 10.08.2019 los. Den Auftakt zu meinem Auslandsjahr bildeten die dreitägigen „Orientation Days“ in New York, der Stadt die niemals schläft. Und was Read more…

By Charlotte, ago
Charlotte

Charlotte

Ein halbes Jahr im Ausland verbringen – das ist für viele Schülerinnen und Schüler ein großer Traum. Für Charlotte erfüllt sich im August dieser Traum. Dann lebt sie in den USA und das große Abenteuer beginnt.

By ele-admin, ago