Feb 172016
 

Hey,

dies wird mein letzter Beitrag sein, da ich jetzt schon seit mehr als einem Monat wieder zurück im guten alten Deutschland bin :/

Hab mich auch wieder ganz gut eingelebt, obwohl ich natürlich echt gern länger geblieben wäre… der Abschied von Freunden und Familie war jedenfalls tränenreich 🙂

Ich hänge jetzt endlich ein paar Bilder an, um nochmal ein paar Eindrücke zu vermitteln – die letzten Male hatte das irgendwie nicht funktioniert.

IMG_1326 IMG_1406 IMG_1544 IMG_1594 IMG_1601 IMG_1605IMG_1468 IMG_1300IMG_1271IMG_1203IMG_1637IMG_1628 IMG_1630 IMG_1097 IMG_1243

Oh mann, wenn ich mir die Bilder jetzt alle angucke, krieg ich wieder Heimweh…(bzw Fernweh?) 😉

In den Wochen, wo ich nicht berichtet habe, ist sehr viel passiert. Zum Beispiel waren wir auf dem Strip in all den Hotels und den Casinos! Immer wenn ich jetzt Las Vegas in einem Film sehe, kann ich sagen, dass ich dort überall schon gewesen bin 🙂

Als Abschlusswort kann ich nur sagen, dass dieses halbe Jahr eine unglaubliche Erfahrung war und ich jedem, der noch zweifelt, nur raten kann: Wagt es, es lohnt sich wirklich! Man lernt so viele neue Menschen kennen und bekommt viele tolle Erfahrungen für’s Leben, was man vorher nie gedacht hätte 🙂

Und natürlich danke an die ELE, für das Stipendium, es hat mir finanziell auf jeden Fall einiges ermöglicht!

Linda

 Posted by at 15:11
Jan 022016
 

Hey guys,

Ich hab schon ewig lange nichts mehr geschrieben ich weiß, aber es gab meistens viel zu tun oder ich konnte keine Fotos von meine Handy auf den Computer laden oder so.. 🙁

Okay also ich weiß grade gar nicht wo ich anfangen soll heheh..

Thanksgiving war natürlich sehr amerikanisch, es gab sehr viel zu essen, wir haben meine host grandparents besucht und ich habe gemerkt, dass meine Familie hier sehr viel größer ist als ich gedacht habe.

Dann meinten Dani und Tonia letztens, sie würden mit mir zum Las Vegas Zeichen fahren, um Fotos zu machen. Als wir dann angehalten haben, waren wir dann aber auf einmal auf einem Flugplatz und sind in einen Helikopter gestiegen, um über den Strip zu fliegen. Wir sind in der Dämmerung losgeflogen und es wurde dann dunkel und man sah alle Lichter und die Hotels, es war echt wunderschön.

Also, hier würde ich eig Bilder einfügen, aber es funktioniert natürlich mal wieder nicht… 🙁

Dann war gestern New Year’s Eve und ich war auf einer Silvesterparty von Freunden und wir haben dann nicht geknallt. Es war trotzdem bisher einer meiner besten Tage hier. Das Feuerwerk auf dem Strip war aber unglaublich!

Außerdem waren wir letztens in den Bergen, zum Frühstücken und um den Schnee dort zu bewundern 😀

Okay, natürlich würdet ihr ganz viele Fotos sehen, wenn das gehen würde… Wenn ich herausfinde, warum es nicht funktioniert, lade ich die ganzen Fotos nachträglich hoch.

Leider hab ich hier nur noch 13 Tage übrig 🙁

Linda

 

 Posted by at 19:58
Nov 222015
 

Hey,

heute melde ich mich mal wieder – mit ein paar Fotos weil das höchstwahrscheinlich sehr viel interessanter ist als einen elend langen Text durchzulesen 🙂

 

da wir ja hier nah an der Grenze zu Mexico sind...

da wir ja hier nah an der Grenze zu Mexico sind…

IMG_0064 IMG_0013

Ich habe sehr viel im theatre gemacht, ich war publicity crew manager, was heißt, dass ich für die Poster, die Tickets und das Programm verantwortlich war. Die Zeit war echt schön und es ist schade, dass die shows jetzt vorbei sind.

 

IMG_0023

House Managerin Kayleigh und Usher Yumi beim Ticketverkauf

IMG_0075 IMG_0017

Heute sind wir in der Nacht losgefahren, um pünktlich zum Colorrun am Huntington Beach in Kalifornien zu sein. Es hat echt mega Spaß gemacht, da es auch echt warm für November war 🙂

Vorher:

IMG_0181IMG_0182

 

IMG_0148

Nachher:

IMG_0149

Walter und ich sind gejoggt während Tonia und Dani gegangen sind, und waren dann auch früher am Ziel 🙂

IMG_0195  IMG_0187 IMG_0186IMG_0185

 

Nach nachher:

IMG_0168

IMG_0190

Ach ja, noch etwas sehr wichtiges: ICH HAB EIN NEUES HANDY! Ich hab mir ein iPhone 5s im Internet bestellt und der Tag an dem es angekommen ist, war einer der glücklichsten Tage meines Lebens 😀 wirklich, ich weiß nicht wie ich Snapchat mit meinem alten Handy benutzen konnte…

Naja das ist jetzt nicht so wichtig, also bis dann,

Linda

 

 Posted by at 12:26
Okt 252015
 

Kommt sehr spät, ich weiß, aber hier sind ein paar Fotos vom ROTC Wettkampf in Utah. Ich kann leider immer noch nicht mein Handy an meinen Laptop anschließen, von daher müssen diese Fotos genügen 🙂

IMG_9384 IMG_9488IMG_0126IMG_9995 IMG_0151   IMG_9362IMG_0240

 Posted by at 07:08
Okt 112015
 

Hey,

heute melde ich mich mal wieder. Letzte Woche war Spirit Week, wo man an jedem Tag etwas zu einem bestimmten Thema anzieht. Mein Favourit war dabei eineutig der Pyjamaday, wo einige wirklich mit Riesenkuscheltieren in die Schule gekommen sind.

Freitag war dann das Homecoming football game, das wir sogar gewonnen haben! Anscheinend das erste Mal seit Jahren, da unser Team die letzten Jahre nicht besonders gut war… Leider hatten eine Freundin und ich uns für community service wegen ROTC gemeldet, weswegen wir dann als security rumstanden und aufpassen mussten, dass keiner die Tribüne hinten runtergeht. Trotzdem hat es echt Spaß gemacht und ich verstehe inzwischen einigermaßen die Regeln 😀

Samstag war ich um 5:30 AM dann an der Schule um wegen dem ROTC Wettkampf mit den anderen Cadets nach Utah zu fahren. Dort angekommen wurden wir zuerst in einem Hörsaal über die Bedingungen informiert und dann ging es auch schon los! Ich hatte mich für den obstacle course und electric wire gemeldet.

Der obstacle course, der in einem 4er Team absolviert wurde, bestand aus folgendem: Zuerst musste man mit einem Baumstamm auf den Schultern, mit dem jedes Teammitglied ununterbrochen Kontakt halten musste, eine Meile (1,6 km) so schnell wie möglich laufen. Dann ging es schnell zu dem eigentlichen Parcour, der Fähigkeiten wie balancieren, klettern, springen und Klimmzüge beinhaltet. Dabei war natürlich viel Teamarbeit gefragt und ich denke, mein Team hat das sehr gut gemacht.

Electric Wire war dann nicht ganz so hart, aber wir haben besser abgeschnitten. Man musste, wieder in einem 4er Team, in einer bestimmten Zeit möglichst viel Personen über ein 5 ft (ca 1,5 m) hohes Seil bringen, ohne es zu berühren und währendessen immer in Kontakt mit den anderen Teammitgliedern bleiben. Ich weiß leider nicht mehr unsere Zeit aber alle 4 Mitglieder haben es über das Seil geschafft 😀

Damit haben wir dann auch den 2. Platz gemacht!

Andere Diszipinen waren noch Tauziehen, save the baby, Liegestützen und drill, wo man Befehle möglichst fehlerfrei ausführen musste.

Danach ging es auch schon wieder nach Hause und am Abend war dann Homecoming. Es hat wirklich Spaß gemacht (zumindest nach meiner Erkenntnis, dass man sein Ticket braucht und ich nochmal nach Hause fahren musste). Es war nicht so eine große Sache wie man es sich vlt vorstellt – zumindest nicht an meiner Schule – da von 2600 Schülern ungefähr 100 da waren, aber es war echt lustig 🙂

Leider habe ich die Fotos vom Wettkampf noch nicht, aber ich werde sie auf jeden Fall hochladen, sobald ich sie habe! Außerdem kann ich zurzeit irgendwie keine Fotos vom Handy auf meinen Laptop ziehen, aber wenn ich das irgendwann hinkriege, werde ich auch die hochladen 🙂

Bis dann,

Linda

 Posted by at 17:27