Apr 302016
 

Hey Leute,
heute melde ich mich wahrscheinlich ein letztes mal aus den USA. Meine Zeit hier geht leider aufs Ende zu und schon in 4 Wochen kommen mein Vater und mein Bruder hier in die USA und ich muss Macon, meine Gastfamilie und meine Freunde hier verlassen. Allerdings freue ich mich auch sehr, weil mein Vater mein Bruder und ich ein Reise entlang der Ostkueste bis nach New York geplant haben.
Generell habe ich momentan sehr gemischte Gefuehle darueber zu gehen. Einerseits werde ich natuerlich die USA, meine Gastfamilie und meine Freunde hier vermissen. Wir habe so viele tolle Erfahrungen zusammen gemacht, hatten so viel Spass zusammen und gerade in letzter Zeit sind meine Freundinnnen hier und ich richtig zusammen gewachsen! Auf der anderen Seite freue ich mich aber auch sehr darauf wieder in Deutschland zu sein, meine Familie und Freunde wieder zu sehen und wieder meinen alten Hobbies nachgehen zu koennen.
Wenn ich aber darueber nachdenke wieder Zuhause zu sein, bekomme ich auch ein ein bisscheen mulmiges Gefuehl. Ich habe Angst, dass sich alles veraendert hat, dass meine Freunde nicht mehr die alten sind, dass ich nicht mehr in der Schule klar komme, dass ich mich zu sehr veraedert habe ….. es sind einfach sehr viele Gedanken, ueber die man sich Gedanken machen kann aber ich versuche einfach nicht zu viel darueber nachzudenken, sondern meine letzte Zeit hier einfach zu geniessen.
Und damit kommen wir auch schonn dazu, was in letzter Zeit hier so passiert ist. Mein Fussball Team hat es in die „State Playoffs“ geschafft und wir haben gestern das erste Spiel gewonnen! Jetzt sind wir unter den besten 16 im Staat und ich bin super gluecklich und so stolz auf mein Team das wir es so weit geschafft haben. Es macht auch einfach immer noch super viel Spass mit den Soccer Maedels und die Bus Fahrten zu den Spielen, die Spiele selber und die Trainings sind einfach super lustig und ich will nicht das das Alles bald vorbei ist 
Letztes Wochenende war ausserdem PROM. Das ist ein amerikanischer Schulball. Es war einfach eine meiner coolsten Erfahrungen hier. Alle waren super schick angezogen und vor dem Prom hatten wir bei einem Freund von mir mit einer Gruppe von Freunden ein schoenes Abendessen. Dann sind wir zu einem Park gefahren und haben sehr, seehhhr viele Bilder gemacht! Anschliessend sind wir dann zusammen zum Prom gefahren. Es war alles super schick dekoriert und wir haben getanzt, getanzt und getanzt. Am Ende des Abends wurden dann noch der Prom King und die Prom Queen gekuehrt. Allerdings koennen nur Juniors und Seniors Kings and Queens werden. Nach dem Prom sind wir dann alle noch zu einer Freundin gefahren, hatten dort ein sehr amerikanisches „Fruehstuck“, mit Waffeln, pencakes, eggs etc, und das beste war: wir hatten Huepfburgen und der Pool war aufgebaut. Alles in allem war es einfach sehr amerikanisch und ein sehr gelungener Abend! Das werde ich niemals vergessen.
Das Wetter ist schon wieder ueber 30 grad!! Eigentlich mega schoen aber zum Fussball spielen ist es doch schon ein bisschen zu warm 😉
Ich melde mich bestimmt nochmal nach der Reise oder eventuell auch vorher nochmal.
Bis dahin.Liebe Gruesse,
Karla

 Posted by at 18:28
Mrz 302016
 

Hey Leute,
Ich melde mich mal wieder hier aus Gerogia.
Zuerst einmal ich kann es garnicht glauben das ich schon 8 Monate hier bin und nur noch 2 Monate hier bleibe. Als ich alles erlebt habe verging die Zeit fuer mich sehr langsam, aber wenn ich jetzt zurueck schaue, verging die Zeit irgendwie wie im Flug.
In der Schule ist es momentan sehr einfach und wir machen nicht wirklich viel, aber das wird sich spaetestens in 2/3 Wochen aendern, weil wir uns dann auf unsere “finals” vorbereiten muessen. Das sind unsere Abschluss Pruefungen, die 20% unserer Note ausmachen werden. Ein wenig nervoes bin ich schon, weil ich bis jetzt in allen Faechern eine 1 habe, aber wenn ich die Finals verhaue verschlechtern sich meine Noten wahrscheinlich sehr. Ich hoffe einfach mal das alles gut geht.
In letzter Zeit habe ich glaube ich die meiste Zeit mit meinen Soccer Maedels verbracht. Wir haben jeden Tag training und hatten im letzten Monat 10 Spiele. Wir haben 6 gewonnen, 3 verloren und 1 war unentschieden, also haben wir bis jetzt eine gute Saison. Wenn wir am Ende 4ter in unserer Region werden, dann geht es fuer uns in die State Playoffs, fuer die wir dann wahrscheinlich ein bisschen laenger reisen muessen. Ich hoffe wirklich sehr, dass wir es schaffen. Immer, wenn wir ein Spiel haben treffen wir uns bei einer Freundin voher und “bereiten uns aufs Spiel vor”, wenn man das so nennen kann 😉 Nach den Spielen gehts manchmal dann noch ins waffle house, was ich immer noch total amerikanisch und witzig finde. Meine Soccer Maedels sind einfach die besten und ich bin sehr froh das ich es ins Team geschafft hab.
Momentan ist hier in Macon das „Cherry blossom Festival“ im vollem Gange. Es gab eine Parade, Prinsessinnen und Prinzen wurden gekuehrt und es gab einen 5 Kilometer oder 10 Kilometer Run, und da es um Kirschblueten geht, ist alles pink. Bei dem Rennen, habe ich auch mitgemacht und bin 5te in meiner Altersklasse geworden. Das haette ich vor cross country und soccer niemals geschafft. Nachste Woche ist ausserdem noch eine Kirmes und ein Kunst und Bastel markt, verbunden mit dem Cherry Blossom festival.
Unsere “spring break”hat gerade begonnen, aber wir haben nur eine Woche frei. Das Wetter hier ist schon wieder sehr warm und meine Outfits bestehen Grossteils wieder aus Shorts und T-shirts  Ich glaube das Wetter und die Natur hier, sind das, was ich an Georgia am meisten liebe. Jetzt gerade sind wir wieder an unserer kleinen Huette am Flint River und nachste Woche geht es fuer mich nochmal nach Atlanta, um mein prom Kleid zu kaufen *-* Ich freu mich schon sehr.
Bis zum naechsten Mal,
Karla.

 Posted by at 21:37
Feb 152016
 

Hey Leute,
Ich melde mich mal wieder aus den USA.
In den letzten Wochen war das Wetter hier nicht so sonderlich gut und wir hatten sogar ein ganz wenig Schnee, was hier in Georgia nur so alle 4 Jahre vorkommt. Allerdings spielt das Wetter hier auch gerne mal verrueckt und nur 2 tage nach dem es geschneit hat hatten wir schon wieder um die 16 Grad.
Ich spiele jetzt soccer in der Schule und mein Team ist einfach super nett und es macht eine Menge Spass! Wir trainieren jeden Tag nach der Schule, woran man sich natuerlich erstmal gewoehnen muss. Um in das Soccer Team zu kommen musste ich vorher bei den so genannten Try Outs mein Koennen unter Beweis stellen. Da hier in den USA ja die meisten Sport Teams mit der Schule verbunden sind, sind nur begrenzte Plaetze frei im Team und, ob du es ins Team schaffst, haengt auch davon ab ob deine Noten gut genug sind. Da meine Noten alle eine 1 hier sind und ich bei den Try Outs wirklich alles gegeben habe habe ich es gluecklicher Weise ins Team geschafft. Eigentlich haetten wir schon unser erstes Spiel gehabt, aber das wurde wegen dem “Schnee” abgesagt. Jetzt muss ich noch zwei Wochen warten aber dann heisst es…. Die Schule gut zu representieren! Meine Tricot Nummer ist 3.
Letztes Wochenende sind wir zur Tybee island an die Kueste von Georgia gefahren. Es war super windig und kalt aber wir hatten trotzdem eine Menge Spass. Mein Gastvater ist eine Halbmarathon gerannt, wir waren am Strand, haben uns auf der Insel umgeschat und haben uns die sehenswuerdigkeiten angesehen. Am Sonntag sind wir dann noch nach Savannah gefahren. Dort gab es sehr viele kleine lokale Geschaeffte, was einfach komplett ungewoehnlich ist fuer Amerika. Zum Beispiel gab es einen kleinen Candy shop in dem man sich angucken konnte wie die Suessigkeiten gemacht werden und, was mir natuerlich sehr gut gefallen hat, man konnte ein Paar der Suessigkeiten probieren. Leider war es sehr teuer, was zu kaufen. Dann sind wir noch ein bischen in der Stadt rum gelaufen, die mich irgendwie sehr an eine europaeische Stadt erinnert hat und dann haben wir uns auch schon wieder auf den heimweg gemacht.
Noch am gleichem Abend war auch der Super bowl, das letzte Football Spiel der season, in der der Sieger der Profi Liga (NFL) ausgemacht wird. In den USA ist es ein riesen Ereigniss und jeder hat eine Party mit dem Super bowl . Wir haben Hamburger und Hot dogs gemacht und hatten noch eine Menge Snacks und Kuchen undsoweiter. Wir haben auch eine Familien Wette gemacht wer gewinnt. Wir Maedchen haben gesagt, dass das Team aus Denver gewinnt die Jungs wollten das die South Carolina Panthers gewinnen. Wir haben gewonnen und mein aeltester Gastbruder schuldet meiner Gast Mutter jetzt ein Dinner. Es war auf jeden Fall ein sehr lustiger Abend.
Sonst war noch mein Geburtstag und ich bin mit Freuden ins Kino gegangen und wir haben einen Sweet 16 Sleepover gemacht.
Jetzt habe ich gerade Ferien fuer eine Woche und am Donnerstag werde ich endlich Atlanta sehen !! Und am Wochenende gehen ich und eine Freundin unsere Prom Kleider kaufen.
Bis zum naechsten mal,
Karla

 Posted by at 18:09
Jan 102016
 

Hey Leute,
Ich melde mich mal wieder aus den USA.
Ueber die Winterferien haben ich und meine Gastfamilie einen Trip nach West Virginia und Pennsylvania gemacht.
Erst sind wir nach West Virginia, zu einer der Schwestern meiner Gast Mutter gefahren. Leider mussten wie hier von Georgia ungefaer 12 Stunden fahren (Wir haben eine Nacht in einem Hotel in North Carolina als Zwischen Stop verbracht) und deshalb waren wir alle ziemlich muede. Am Tag haben wir dann eine Rundfahrt durch die Stadt gemacht haben uns die West Virginia University angeguckt und haben alle zusammen, mit Cousinen etc, richtig gute pizza gegessen. Am Nachmittag hatten wir dann noch ein Fussball Spiel mit allen.
Am dritten Tag sind wir dann weiter nach Pennsylvania gefahren, was auch nochmal gut 5 Stunden gedauert hat. Auf dem Weg sind wir noch an dem Denkmal angehalten, an dem am 11.09.2001 das Flugzeug abgestuertzt ist, dass eigentlich in das Whitehouse fliegen sollte. Es war sehr interessant, aber auch teilweise sehr traurig. Zum Beispiel hatten sie dort Anrufe von Menschen in dem Flugzeug, die sich von ihren Lieben verabschiedet haben und ihnen gesagt haben, dass sie sie lieb haben.
Dann sind wir weiter zum Haus der Eltern von meiner Gast Mutter gefahren. Dort sind wir dann 7 Tage geblieben und haben Weihnachten und “New Year” gefeiert. An Weihnachten hatten wir ein grosses Fruestueck und dann haben wir gefuehlt 4 Stunden lang Geschenke ausgepackt 😉 Ich habe von meiner Gastfamilie etwas bekommen und auch ganz viel von meiner Familie Zuhause. Ich hab mich ueber alles sehr gefreut und auch das amerikanische Weihnachten hat mir gut gefallen, aber leider hat meine Gastfamilie nicht so gross Weihnachten gefeiert; es war eher nur Geschenke auspacken. Ich haben meiner Gastfamilie und meinen freunden natuerlich auch etwas zu Weihnachten Geschenkt. Zum Beispiel hab ich meinen Gasteltern einen Restorant gutschein geschenkt.
In den weiteren Tagen, sind wir zum Beispiel in den neuen Star Wars Film gegangen, der zumindest hier in den USA einfach super beliebt war und einfach alle meine Freunde hier haben es mindestens einmal gesehen ( eine meiner Freundinnen hat den Film 2 mal an einem Tag gesehen und ist dann nochmal spaeter reingegangen  ). Die Abende davor haben wir uns alle 6 anderen Star Wars Filme angeguckt, aber ich muss sagen Star Wars ist nicht mein favorite 😉 Sonst war ich noch Shoppen mit meiner Gastschwester der Tante und einer Cousine und meine Gast Geschwister und ich haben deren Tante dabei geholfen einen Hund zu retten, was fuer mich als Hundeliebhaberin eine super coole Erfahrung war.
New Year, muss ich sagen, war bei mir nicht sonderlich spannend wir haben nur die Show aus New York geguckt und ein Paar Gesellschafts Spiele gespielt, haben uns ein “Happy new Year” gewuenscht und sind ins Bett gegangen. Aber ich wusste, dass wir es nicht gross feiern werden und an dem Tag hatten sie einen kleinen Familien Vorfall also war es alles ganz in Ordnung so.
Viele Austauschschueler sagen ja, dass das Heimweh ueber die Feiertage besonders gross ist, aber das, muss ich sagen, war bei mir nicht so. Ich hatte einfach super viel zu tun und es war ein richtig cooler trip und wieder mal einfach eine riesen Erfahrung, so dass ich glaube ich fast diese Zeit am meisten genossen habe.
Jetzt bin ich wieder in Georgia und die Schule hat wieder angefangen. Soweit ist alle gut und ich habe jetzt Chor in der Schule, was mir viel mehr Spass macht, als das was ich vorer hatte. Nachste Woche hat meine Gastschwester Geburtstag und dann die Woche ist mein Geburtstag. Ich glaube das ist alle was in den Naechsten Wochen so anliegt. Ich werde euch darueber berichten.
Bis zum naechsten mal,
Eure Karla 

 Posted by at 21:09
Dez 052015
 

Hey Leute,

Meine letzte Woche war sehr erfahrungsreich, deshalb moechte ich euch gerne darueber berichten.
Ich hatte in der letzten Woche Ferien, weil am Donnerstag Thanksgiving war.
Thanksgivng wird hauptsaechlich gefeiert , um danke zu sagen fuer alles was man hat und urspruenglich fuer die Ernte , die die damahligen Colonien gemacht haben.
In den Ferien hatten wir Besuch von einer Tante meiner Gastgeschwister und von den Grosseltern und es war einfach super cool nochmal wieder neue Leute kennen zu lernen, besonders weil sie einfach super lustig waren, und weil wir ueber die Winter Ferien zu ihnen nach Pennsylvania fahren werden.
In der Woche haben wir eine Menge gemacht. Zum Beispiel sind wir zu einem indischen Markt gefahren und Sarah ( die Tante) und ich haben einen Adventskalender fuer meine Gasfamilie gemacht. Es hat super viel Spass geamacht alles einzukaufen und zu basteln und meine Gastfamilie hat sich sehr ueber das Geschenk gefreut.
An Thanksgiving selber hatten wir trodizionell eine Pute und Sachen wie geroestetes Gemuese, suess Kartoffeln, und Auflaeufe. Auf jeden Fall eine Menge! Zum Nachtisch hatten wir einen, von mir gebackenden, “Pumpkin Pie”. Wir haben eigentlich fast den ganzen Tag gekocht, dann gegessen und danach haben wir noch alle zusammen Karten gespielt und hatten eine “Uebernachtungs Party” im Wohnzimmer.

Es war eine tolle Erfahrung und ich werde es ganz sicher niemals in meinem Leben vergessen!

Bis zum naechsten mal,
Karla

 Posted by at 00:17