Aug 132015
 

Hallo Deutschland,

nun bin ich schon seit ungefähr zwei Wochen zurück in Deutschland. Es ist alles immer noch etwas komisch, aber ich habe mich schon ein bisschen daran gewöhnt.

Meine letzten Wochen und Tage waren sehr schön, aber natürlich auch sehr traurig. Da alle Schulen und Universitäten in Parana Ferien hatten, kamen viele Freunde zurück nach Santo Antonio und meine Schwester kam uns auch für diese drei Wochen besuchen. In den Ferien gibt es immer viele kleine Hausparties und auch generell öffentliche Feste. Es war sehr gut, dass wir in meinem letzten Monat Ferien hatten, sodass ich viel mit all meinen Freunden unternehmen konnte und auch noch viel mit meinen Familien. In der letzten Woche haben einige meiner besten Freunde eine große Party gemacht, zu der sie alle meine Freunde eingeladen haben. Außerdem haben meine erste und meine dritte Familie noch eine Überraschungsparty am letzten Abend für mich organisiert, worüber ich mich sehr gefreut habe. Am 29.07. wurde ich morgens von diesen zwei Familien auch zum Flughafen in Londrina gebracht. Der Abschied war sehr schwer. Von Londrina bin ich über Sao Paulo und Frankfurt bis nach Düsseldorf geflogen. Als ich hier ankam, haben mich mein Vater, meine Mutter, mein Bruder und auch meine brasilianische Schwester Helena, die gerade ihr Austauschjahr hier in Deutschand in Soest verbringt, auf mich gewartet. Auch darüber habe ich mich sehr gefreut.

Ich möchte mich bei Ele für die Unterstützung recht herzlich bedanken und kann nur jedem empfehlen, ein Austauschjahr zu machen.

Ultimos beijos, Lara

Jul 012015
 

Ola pessoal,

also nun ist es ja wieder sehr lange her dass ich etwas geschrieben habe.

Im Mai hatten sehr viele meiner Freunde Geburtstag, also gab es viel zu feiern. Ausserdem ist meine Mama seit kurzem in Rente, sodass wir im Mai und im Juni sehr viele kleine „Ausflüge“ gemacht haben. Wir haben meine Schwester in Sao Paulo besucht, meine andere Schwester in Chapeco, eine Stadt im Staat von Santa Catarina, und auch meinen Bruder in Curitiba. Meine Eltern sind dabei ein neues „altersgerechtes“ Haus zu bauen, deswegen fährt meine Mama oft mit mir in Städte in der Nähe um nach Sachen wie Bodenfliesen oder Waschbecken. Für das neue Haus haben wir auch einen Hund gekauft.

Diesen Monat hatte ich meine letzte Woch in der Schule und ich musste mich dort schon mal von allen „verabschieden“, obwohl ich ja alle noch mal wieder sehen werde. Der nächste Monat wird mein letzter hier in Brasilien sein und wo nun auf das Ende zu geht merke ich wie schnell dieses eine Jahr herum gegangen ist. Deswegen werde ich nächsten Monat eine Abschiedsfeier machen. Da jetzt fast alle Ferien haben, gibt es sehr viele Shows und öffentliche Veranstaltungen von Bands und Sängern. Letzte Woche war ich auf einer Show auf der auch meine Lieblingsband Cone Crew Diretoria gespielt hat.

 

11652132_1121742234506391_1897249645_n 11653459_1121741504506464_831163219_n 11647162_1121741091173172_975512026_n 11652103_1121741077839840_334950746_n 11652279_1121741051173176_2096079466_n

 

Anaonsten passiert nicht viel neues hier. Der nächste Monat wird schwer für mich werden, da es dann schon ums Zurückfahren geht.

Bis dahin beijos

Lara

Mai 122015
 

Oi galera,

ist jetzt schon etwas her seit dem ich geschrieben hab, weil ich eine weitere Reise gemacht habe. Es war die Reise nach Amazonia und es war die beste Reise die ich je gemacht habe. Wir waren eine Gruppe mit ungefähr 80 Austauschschülern aus folgenden Ländern: Australien, Deutschland, Argentinien, Belgien, Bermudas, Kanada, Südkorea, Dänemark, USA, Slovakei, Estland, Finnland, Frankreich, Niederlande, Ungarn, Indien, Indonesien, Italien, Mexiko, Tschechien, Serbien, Türkei, Taiwan. Am 25. 04 ging es in Manaus los. Wir haben eine City Tour gemach, um die Hauptstadt vom Staat Amazonia kennen zu lernen. Manaus ist berühmt für sein Theaterhaus und seine Fischmärkte. Das Theaterhaus haben wir nur von außen gesehen. Wir waren in der Markthalle, wo es viel mehr als nur Fisch gibt, nämlich die sogenannten artesanatos, handgemachte Souvenirs.

Manaus 20150426_102559

 

Am Nachmittag sind wir mit dem Bus zu unseren Booten gefahren. Es gab drei Boote für jeweils 25 Personen und ein Restaurantboot.Die Boote hatten Namen von typischen Tieren des Amazonas: Jacaré (Krokodil), Anaconda (Schlange), Bicho Preguiça (Faultier). Wir sind 10 Tage lang auf dem Rio Amazonas gefahren und haben so viele Sachen gemacht, dass ich denke Bilder erklären dieses wunderbare Erlebnis besser als viele Worte. 😉

Encontro das aguas Amazonas4 Amazonas5 20150427_165448 20150427_165526 Amazonas Amazonas2 Amazonas3 Barco Redes no Barco Barco2 amazonas6

 

Apr 092015
 

E ai,

in letzter Zeit ist ziemlich viel passiert, weshalb ich es auch jetzt erst schaffe zu schreiben.

Am 21.03 war die Hochzeit von meiner Gastschwester aus der dritten Familie. In der Kirche ist es eigentlich genauso wie in Deutschland, nur halt auf portugiesisch. Es gab sehr viele Gäste, weil meine Schwester und ihr Bräutigam in Curitiba wohnen und die Hochzeit hier in Santo Antonio war. Ausserdem haben beide einen Austausch gemacht und ihre Gastfamilien aus den USA und aus Dänemark eingeladen waren. Nach der Trauung in der Kirche sind alle in eine geschmückte Veranstaltungshalle gefahren, wo dann die Hochzeitsfeier stattfand. Es gab sehr viel Essen und danach wurde die Tanzfläche freigegeben. Es gab einen DJ und mein dritter Vater hat auch mit seiner Band gespielt. Später hat der Bräutigam eine Rede gehalten und die Braut hat gesungen. Die Party ging bis 6 Uhr morgens, was für Hochzeitsfeiern relativ normal ist.

casamento 1 casamento 2 casamento 3

 

In der Woche danach fand die EFAPI statt. Das ist Veranstaltung für Farmer, die es schon seit 43 Jahren gibt. Ursprünglich gab es viele Ausstellungen von Schweinen, Pferden und Kühen. Natürlich hat es sich in den vielen Jahren weiterentwickelt und heutzutage gibt es zusätzlich Lasso-Shows, Rodeo, Sertanego-Shows (Sertanego ist die brasilianische Country-Musik) und eine Kirmes. Die EFAPI dauert eine Woche lang.

EFAPI 1

 

Am Sonntag (29.03) habe ich in meine dritte Gastfamilie gewechselt.Ich wohne mit meinen Eltern Maria Theresa und Mario. Meine drei Geschwister sind alle älter als ich und wohnen nicht mehr hier. Meine älteste Gastschwester ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt mit ihrer Familie in Rio de Janeiro. Meine andere Schwester, die ja erst kürzlich geheiratet hat, ist noch auf ihren Fitterwochen und wenn die beiden zurück kommen, werden sie in der Nähe von Sao Paulo wohnen. Mein Bruder studiert in Curitiba und wohnt deswegen auch dort. Er kommt uns aber oft an den Wocheneneden besuchen.

Letzte Woche war ja auch Ostern und es ist hier ein bisschen anders als in Deutschland. Es gibt hier auch den Osterhasen und Ostereier, nur dass es nicht die bunten Hühnereier sondern ausschließlich Schokoladeneier sind. Ganz wichtig am brasilianischen Ostern ist die biblische Geschichte, es gibt viele Messen in der Kirche und am Sonntag auch viele Pilgerer.

Das war es auch erst mal wieder von mir. In den nächsten Wochen wird es viele Geburtstage geben, von denen ich euch dann berichten kann.

Bjs, Lara

Mrz 182015
 

E ai pessoal

Wie in meinem vorigen Beitrag gesagt, war ich vor zwei Wochen auf dem 15. Geburtstag von meiner Freundin und es wurde sehr groß gefeiert. Es gibt extra Unternehmen, die diese besonderen Geburtstage organisieren. Es waren sehr viele Leute eingeladen und alle waren in Kleidern und Anzügen. Es fing abends an und ging bis 03.00 Uhr morgens. Roberta, das Geburtstagkind, hat in der Nacht insgesamt 4 Kleider getragen, die alle nur für den Geburtstag gemacht worden sind. Es gab ein großes Buffet, danach wurde ein Film über Roberta abgespielt. Um den größten Teil des Abends einzuleiten, musste Roberta mit ihrem Bruder einen Walzer tanzen. Dann wurde die Tanzfläche freigegeben und alle haben getanzt.

Geburtstag Roberta 2 Geburtstag Roberta 1

 

Am Samstag letzte Woche war ich mit ein paar Freunden auf dem Holi Fetival in Londrina, einer Stadt etwa zwei Stunden von meiner entfernt. Es war eines der ersten Holi Festivals hier in Brasilien und Südamerika. Es fing um 14.00 Uhr an und ging bis ungefähr 22.00 Uhr. Es haben insgesamt vier Djs gespielt und jede volle Stunde gab es eine Farbexplosion. Ganz ehrlich, weiss ich nicht wie ich es beschreiben soll, weil es so unglaublich ist. Ich hoffe die Bilder helfen euch ein bisschen Eindruck zu bekommen. Es wird noch ein Holi Festival im Juni geben und ich werde auf jeden Fall noch einmal mit mehr Freunden gehen.

Happy Holi 1 Happy Holi 2 Happy Holi 3 Happy Holi 4 Happy Holi 5 Happy Holi 6 Happy Holi 7

 

Beijos, Lara