Jun 292017
 

Die Stipendiaten der ELE Junior Akademie stehen fest: Fabius aus Gelsenkirchen, Johanna und Paul aus Bottrop-Kirchhellen sowie Lisa aus Gladbeck erleben demnächst den High-School-Alltag in Australien, Südafrika und den USA.

Bevor das Abenteuer Auslandsjahr beginnt, trafen sich die Schüler im Movie Park zum Foto-Shooting. Dabei drangen sie als „Kadetten“ in ferne Galaxien und starteten mit der neuen Attraktion „Star Trek™: Operation Enterprise“ eine Mission in die unendlichen Weiten des Weltalls. Nach der Fahrt mit der rasanten Achterbahn tauchten sie am Santa Monica Pier ins Amerika der 60er-Jahre ein. Hier ist das Video zum Shooting:

Beim Foto-Shooting im Movie Park bekamen Lisa, Fabius, Paul und Johanna (v. l.) einen Eindruck davon, wie viel Spaß aber auch Arbeit hinter den tollen Aufnahmen stecken.

Der Startschuss für das Auslandsabenteuer fällt für Johanna und Paul schon vor den Sommerferien. Im Blog berichten Johanna, Lisa, Fabius und Paul regelmäßig von ihren spannenden Erlebnissen in der Ferne.

Jul 062016
 

Die ELE-Stipendiatinnen für das Schuljahr 2016/2017 stehen fest! Auch dieses Mal erreichten uns viele tolle Bewerbungen. Die Entscheidung fiel uns nicht leicht. Am Ende setzten sich Annika, Anna, Svenja und Dana aus Bottrop und Julia aus Gelsenkirchen durch. Vor ihrer Abreise in die USA trafen sich die Schülerinnen im Gelsenkirchener Kunstmuseum zum Fotoshooting. Hier könnt ihr das Making-of-Video zum Shooting sehen:

 

Die ELE vergibt seit vielen Jahren Stipendien, um jungen Menschen den Weg ins Ausland zu ebnen. Ob sich die Erwartungen und Wünsche von den fünf Schülerinnen während ihres Auslandsaufenthaltes erfüllen werden? Sie werden uns an ihren Erfahrungen in den USA teilhaben lassen. Wie es ihnen dort ergehen wird, erfahrt ihr hier im Blog.

Fotografie: André Schuster
Making-of-Video: Bernhard Kleine-Frauns

Jul 102015
 

In der letzten Bewerbungsphase hatten sich eine Reihe von Interessierten um ein ELE-Stipendium beworben. Fünf Schülerinnen aus der Region zählen zu den „Auserwählten“ und können sich über ein Stipendium freuen. Kim Dornfeld aus Gelsenkirchen, Linda Möller aus Gladbeck sowie Karla Vosbeck, Isabel Tront und Maria-Magdalena Wronowski aus Bottrop dürfen ihre Reisekassen mit einer Finanzspritze von bis zu 2.000 Euro aufstocken. Bald lassen uns die ELE-Stipendiaten an ihren Erlebnissen hier im Blog teilhaben.

ELEJuniorAkademie_2015

Irland, Kanada und USA – das sind die Ziele für Maria-Magdalena Wronowski, Isabel Tront, Linda Möller, Karla Vosbeck und Kim Dornfeld (v.l.n.r.).

 

Jul 102014
 

In wenigen Wochen geht es für die Stipendiaten der ELE Junior Akademie mitten hinein ins Abenteuer Auslandsjahr. Australien und Brasilien sind die Länder, in denen Lara-Vanessa Roenspieß aus Kirchhellen und Niklas Tuchenhagen aus Gelsenkirchen bald in Gastfamilien leben und zur Schule gehen werden.

_MG_8226

Das sind die neuen Stipendiaten: Lara-Vanessa und Niklas freuen sich darauf, in eine fremde Kultur einzutauchen. Hier im Blog berichten sie über ihren Alltag in São Paulo und Mountain Creek.

 

 

Jul 232013
 

Vor ihrer Abreise in die weite Welt trafen sich die ELE-Stipendiaten zum Foto-Shooting in der ZOOM Erlebniswelt. Dabei erkundeten Pina Szepan, Ina Kleine-Bußmann, Luisa Wellers und Berit Thesing Asien, Afrika und Alaska. Die Foto-Session machte auch eine Begegnung mit der faszinierenden Tierwelt möglich: In der afrikanischen Savanne fütterten sie die Giraffen und zum Schluss besuchten die vier Mädels die possierlichen Erdmännchen.

Hier berichten sie demnächst von ihren Erlebnissen in der Ferne. Künftige Bewerber können hier Fragen an die „Welt­reisenden“ stellen und so Informationen aus erster Hand bekommen, die Ihnen noch fehlen, um in ihr ganz persön­liches Abenteuer Auslandsjahr zu starten.

ELE Stipentdiatinnen 2013 in der ZOOM Erlebniswelt

Die vier Schülerinnen aus der Region begeben sich bald mit Stipendien der ELE Junior Akademie mitten hinein ins Abenteuer Austauschjahr. Schottland, Neuseeland und die USA sind die Länder, in denen Ina, Luisa, Pina und Berit (v.l.n.r.) bald in Gastfamilien leben und zur Schule gehen werden.