MITTWOCH + DONNERSTAG  🙄

Am Mittwoch in der Schule during lunch war eine Bühne im commons (da, wo Lunch gegessen wird) aufgestellt für… American Idol at TC WEST:
Und normalerweise würde man davon ausgehen, dass sie keiner traut vor Mitschülern zu singen, die man teilweise kennt & eben teilweise auch nicht. Aber es gab tatsächlich welche, die sich freiwillig auf die kleine Bühne gestellt haben und mehr oder weniger gesungen. Die meisten haben sich ziemlich blamiert 😀 Zum Beispiel Josh & Caleb, zwei Typen mit denen ich meistens zusammensitze, dachten sich, Warum nicht? Machen wir eben einen Spaß aus der ganzen Sache: mit diesem Song Vanessa Carlton – a thousand miles, ohne irgendeinen Plan von dem eigentlichen Songtext. Also haben sich die zwei auf die Bühne gestellt, zwischendurch ein paar Wörter ins Mikrofon gesungen, die irgendwie gepasst haben, oder einfach die ganze Zeit I need you + I miss you.. 😀 😀 😀 Es gibt einige Videos, ich hab aber leider keins gemacht haha

Heute das Training war bei der anderen High School (TC Central) im Cardio + Weightroom – dasselbe was wir an meiner Schule für Personal Fitness nutzen, der Raum der McFit oder anderen Fitnessstudios ähnelt – und von viertel nach vier bis halb sechs da trainiert.
Abends hab ich erfahren, dass Nina (die Probleme mit ihrer alten Gastfamilie hatte, es gab Schwierigkeiten mit unserer Organisation, dann ist sie zu Elise geflüchtet und es war nicht klar ob sie in den USA bleiben darf) für den Rest des Austauschjahres mit Elise und ihrer Familie leben wird! 🙂 Elise und Nina haben mich gegen acht Uhr abgeholt und wir sind zu denen nach Hause gefahren, weil ich da übernachtet habe. Ihre Mutter hat gekocht, Cookies + Kuchen gebacken, wir haben ganz viel gegessen, gelacht & einen Film geguckt. Da Nina aber immer relativ früh schlafen geht, haben nur Elise und ich Der Lorax geguckt & sind um eins dann auch schlafen gegangen 😀

Elise sagt dass ich auch wie eine Schwester für sie bin und Teil ihrer Familie, – also dass wir nun drei Schwestern sind haha 🙂

Am Donnerstag im Spanischunterricht haben die meisten meiner Mitschüler, deren Namen ich bis jetzt nichtmal kannte, auf einmal angefangen sich mit mir zu unterhalten 😀 Und waren plötzlich gaaaanz interessiert. Wir hatten einen Vertretungslehrer & mussten deshalb nicht wirklich irgendwas machen. Ich wurde über Musik oder unser Drinking Age gefragt – n paar Typen haben Schnappi entdeckt 😀 Oder als ich erklärt hab, dass man in Deutschland mit 16 Bier trinken darf, meinte einer von denen Also in Europa darf man das mit 14.. OK! 😀
Abends hieß es wieder Hügel hoch und runter sprinten!
Freitag – endlich Wochenende. Und ein trainingsfreier Tag, weil Freitag  restday, also ein Erholungs/Pausentag ist B) Nach der Schule bin ich mit Kyla und einer Freundin von ihr downtown, in die Innenstadt, gefahren für ein, zwei Stunden. Eigentlich wollte ich heute Abend ins Kino mit ein paar anderen Austauschschülern, hab mich dann aber spontan umentschieden: Als mich Kylas Dad bei Robins Arbeit rausgelassen hat, bin ich mit ihr nach Hause gefahren. Auf dem Weg haben wir bei Subway angehalten um Sandwishes für Dinner zu kaufen. Zuhause haben wir dann Dark Shadows, einen Film den wir gestern ausgeliehen + angefangen haben, zuende geguckt. Zwischen sieben und acht hat sie mich zu Elise und Nina gefahren, weil ich da für ein paar Stunden hinwollte (Übernachten ging nicht, weil Ninas local rep morgen früh vorbeikäme – aber Elise hat angeboten mich nachts nach Hause zu bringen, meine Gasteltern meinten ich soll meinen Schlüssel mitnehmen & darf solange bleiben wie ich will..). Robin hat sich auch noch circa zwei Stunden lang mit Carmen (Elises und Ninas (Host)mum) in der Küche unterhalten, währenddessen wir einfach ganz viel gegessen haben haha. Gegen elf haben wir entschieden, dass wir alle irgendwie Lust auf Schokolade haben, also sind wir spontan nach Meijer (einer dieser riesigen Supermärkte, die 24h 7 Tage die Woche geöffnet haben) gefahren und haben uns fast eine Stunde dort aufgehalten. Und Robin getroffen, die vorgeschlagen hat, dass ich doch lieber bei Elise und Nina schlafen sollte, besser als wenn wir mitten in der Nacht durch die Gegend fahren würden 😛 Mit haufenweise Schokolade und Cookies sind wir zum nächsten Dvd-Verleih gefahren und haben uns Magic Mike & Madagascar 3 ausgeliehen 😀 Danach sind wir zur Tankstelle, Elise hat mir und Nina beigebracht wie man tankt, & dann sind wir nach Hause. So klug wie ich bin, bin ich den ganzen Abend nur in Jeans + Pulli rumgelaufen – bei unter 0° Celsius nicht ganz so cool 😀 Achja, Elise hat deutsche Musik für sich entdeckt – während all unseren Autofahrten haben wir ihr deutsche Musik, vorallem deutschen Rap (Cro, Casper, Kay One, Kool Savas, etc.) gezeigt + sie findet german music viiiiiel besser als amerikanische! Ihr neues Lieblingslied ist Easy von Cro 😛 Zuhause haben wir dann Magic Mike geguckt, die ganzen Süßigkeiten gegessen (Nina & ich haben Elise extra nach typisch amerikanischen gefragt) und zwischen drei und vier sind wir schlafen gegangen.

Am nächsten Morgen bin ich schon um acht Uhr aufgestanden (1. weil ja Ninas local rep vorbeikommen würde & 2. weil ich Training hatte). Jap, um halb zehn war ich „hochmotiviert“ beim Cross Country, wo ganze acht Mitglieder aufgetaucht sind! 😀 N bisschen rennen, n bisschen Krafttraining im Weightroom, und zum Cool down ein Spiel – so ähnlich wie Hockey, mit zwei Toren, einem Plastikball und weicheren Schlägern.

Um eins hat bin ich mit Brittanny zur Mall gefahren, weil wir uns den neuen Twilightfilm, Breaking Dawn Part 2, angeguckt haben 🙂 Danach sind wir zu mir gefahren, und haben Dinner gekocht. Ich bin fast verhungert, weil es schon fünf Uhr war als wir gegessen haben, und ich noch nichts an Food hatte bis jetzt! Dann haben wir Spanisch gemacht & sind mit Robin zu Moomers, der berühmten Eisdiele, gefahren 🙂 Nachdem wir Brittanny weggebracht haben, sind wir zu dem Haus von meinem Coach gefahren, weil ich da meine Skier und Skischuhe abholen konnte, die ich mir vom Team für die Saison leihen kann! Auf dem Rückweg haben wir uns Step Up 1 & 2 ausgeliehen, für heute und morgen Abend 🙂

Sonntag war ein Gammel-tag 😀 Ich bin morgens hochmotiviert zum Training gegangen, zu dem ganze fünf Leute erschienen sind. Wir sind 1 3/4 Stunden durch Wälder und über Hügel gerannt, mit Skistöcken 😀 Ich bin öfter mal umgeknickt, und jetzt tut mein linker Knöchel und Knee weh. Naja, für heute hab ich dann nichts mehr zu tun 😛

Categories: 2012Pia

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.