Ich hasse Montage – mehr als in Deutschland.

Es hat zuhause angefangen: Mein Wecker hat wie immer um 5.55Uhr geklingelt, ich bin aber nicht aufgestanden, sondern wieder eingeschlafen. Das naechste Mal hab ich um 6.22Uhr auf die Uhr geguckt, das hiess ich hatte genau 15 Minuten bis mein Bus kam! Aber ich habs geschafft 😛

Montags hab ich wohl auch manchmal einfach kaum Lust wirklich mich mit amerikanischen Teenagern grossartig zu unterhalten, mich irgendwie zu integrieren, oder wenn ich es versuche, klappt es einfach nicht. Letzte Woche war es allerdings schlimmer als diese Woche.. 😕 Heute ging es eigentlich. Was wirklich lustiges heute in der Schule war in my first hour: Spanish. Meine Lehrerin hat sich zum 32589. Mal wiederholt, als ploetzlich einer meiner Mitschueler das Lied Gangnam-Style mit seinem Schul-Netbook angemacht hat, aufgestanden ist, ca. 30 Sekunden dazu (wie in dem Musikvideo) getanzt hat & sich dann einfach wieder hingesetzt hat, wie als waere nichts gewesen 😀 & die Partnerarbeit mit einem Jungen in meiner 5th hour war eigentlich auch ganz witzig. 🙂

Ausserdem ist da ein Typ, der seinen Spind neben meinem hat, der mich immer zum Lachen bringt, auch wenn es schwierig ist ihn zu verstehen. Er macht immer irgendwelche Spaesse, oder diskutiert mit mir darueber ob die amerikanischen oder deutschen Typen besser aussehen. Letzte Woche hat er auf einmal angefangen auf Spanisch mit mir zu reden.. oder gestern meinte er „Do you want a kiss?“ Und hab verwirrt den Kopf geschüttelt, dann hat er mir Schokolade geschenkt, auf der Kiss stand & meinte „But you can have one whenever you want“ 😀 😀 😀

Dienstag war dann wieder ein guter Tag in meiner High School. Ausser der Tatsache, dass ich mir heute die beiden Stundenplaene fuer das 2. und 3. Trimester, also fuer mein ganzes Schuljahr, versaut habe  😈 Letzte Woche hat naemlich mein Advisory Teacher erklaert, dass wenn wir Austauschschueler graduated werden wollen, das heisst einen Abschluss machen wollen mit Walk (in Cap & Gown), muessen wir einige Senior-Classes oder Higher-Level-Classes belegen, was bei den meisten im ersten Trimester nicht der Fall gewesen ist. Deshalb hat meine Gastmum gestern meinem Councillor (der fuer meine Stundenplaene, etc. zustaendig ist) eine Email geschrieben, sich mit mir ueber meine Faecher fuer den Rest des High School Years zu beraten. Der hat mich dann aus meiner Spanishclass rufen lassen, um mit ihm darueber zu sprechen. Ich hatte ja schon am Anfang des Schuljahres Civics (Politik) & Physics (Physik) waehlen muessen, nur in den Kursen war leider kein Platz mehr, und Frensh 4 (Franzoesisch) & Photography (Fotografie) hatte ich mir zusaetzlich ausgesucht, aber diese Kurse konnte ich auch noch nicht belegen. Als ich Mr. Ford (meinem Councillor) erklaert hatte, dass ich Senior-Classes brauche um die Erlaubnis fuer die Graduation zu bekommen, meinte er dass das nicht stimme, weil ich dafuer sowieso zu jung sei, trotzdem koennte ich in Higher-Level-Classes wechseln, wenn mein Advisory Teacher meinte das wuerde helfen. Am Ende des Gespraechs bin ich also mit den schrecklichsten Stundenplaenen fuer meine folgenden zwei Trimester wieder zum Unterricht gegangen!  :mrgreen: Fast nur langweilige und schwierige Kurse!! Eine Stunde spaeter hatte ich dann wieder Advisory & heute hat uns unser Advisory Teacher gesagt, dass alle Austauschschueler, die zum Zeitpunkt der Graduation (das heisst irgendwann Ende Mai, weil mein letzter Schultag schon am 24.05.2013 ist) 16 Jahre alt sind, ohne weitere Bedingungen graduated werden, das heisst es sei nicht noetig schwierigere Kurse zu waehlen! Ich dachte ich hoer nicht richtig! 😀 In der Mittagspause bin ich also sofort wieder zu Mr. Ford gegangen, in der Hoffnung meine Stundenplaene aendern zu koennen, als ich ihm aber erklaert habe, dass ich die Kursaenderungen nicht brauche, weil die einzige Bedingung fuer meine Graduation waere, 16 Jahre alt zu sein, meinte er nur, dass das nicht stimme und er mit meinem Advisory Teacher mal reden muesse. Mein Kurse bleiben nun erstmal so..  😯

Mittwoch 😛

Mein Tag in der Schule war ganz in Ordnung & das Training auch, obwohl wir eigentlich nicht wirklich geschwommen sind, weil wir ein kleines Spaß-Fotoshooting am Beckenrand gemacht haben.

Nach dem Training bin ich mit zu Becky und Julia (eine brasilianische Austauschschülerin) und wir haben zusammen Dinner gegessen. Da hab ich das erste Mal in meinem Leben Tacos gegessen, selbstgemacht! Gegen acht bin ich mit Becky zum Thirlbyfield (das Footballfeld hier in Traverse City) zum Powderpuff Football: diese Woche ist Homecomingweek & da gibt es so kleinere Events wie Powderpuff, oder Mottotage in der Schule, etc. Montag war Powderpuff Volleyball, wo die Jungs Volleyball spielen. Und heute Abend war Powderpuff Football für die Junior & Senior Mädels, für das ich mich gestern mal ganz spontan, ohne irgendwelche Regeln zu kennen oder Ideen um was es genau geht zu haben, eingetragen. Eigentlich bin ich nur immer Richtung Ball gerannt, ohne wirklich in Ballkontakt zu kommen, aber das haben die meisten anderen Mädchen auch gemacht haha & im Endeffekt haben wir, die Seniors, gewonnen 😛

 

Heute (Donnerstag) musste ich in der Schule meine Cap & Gown (http://www.everythinggraduation.com/images/prod/bachelor-cap-gown.jpg) für meinen High School Abschluss nächsten Mai bestellen & ich hab noch einen Senior-Hoodie dazu gekauft B-) Und mein Ticket für den Homecoming Dance Samstag Abend.

Heute war der 20. Hochzeitstag meiner Gasteltern, deshalb haben sie mich nach dem Training abgeholt & wir sind zu Olive Garden, einem italienischem Restaurant gefahren. Das Essen war wirklich lecker! 🙂 Zu jedem Gericht gibt es „unlimited“ salad & breadsticks als Vorspeise, dann das Hauptgericht. Ich fand, dass das Essen hier nicht gerade billig war + zu dem kommt dann immer noch ein relativ hoher Betrag an Trinkgeld, das hier immer zwischen 10% und 20% von dem Endbetrag der Rechnung entspricht.

So langsam passe ich mich glaub ich auch der „Schulmode“ an haha, ich glaube hier ist es jedem ziemlich egal wie man in der Schule rumläuft. Hauptsache bequem und warm! 😀 Deshalb reichen wahrscheinlich auch 15 bis 20 Minuten morgens um mich fertig zu machen, falls ich mal verschlafe..  Zum Beispiel hatte ich Dienstag einfach Boots, eine Leggins und einen Kaputzenpulli an. Mittwoch hab ich meine Team-Jogginghose & einen Hoodie getragen. Donnerstag wieder Leggins und einen Pullover. Und morgen werde ich Boots, eine Strumpfhose, darüber Leggins, und meinen fetten Team-Pullover tragen, damit ich abends bei dem Homecoming-Footballgame nicht komplett erfriere: vorrausgesagt sind 0°C!  😕

 

 

 

Categories: 2012Pia

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.